Sponsoren

 

Sponsoren

Laufsportverein Porz e.V.

Das Team des Laufsportvereins Porz e.V. bei der scheckübergabe

Das Team des Laufsportvereins Porz e.V. bei der scheckübergabe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2017. Anlässlich der Winterlaufserie spendete der Laufsportverein Porz e.V. erneut 500 € für die Greifvogelschutzstation. An der Laufveranstaltung im erholungsgebiet Leidenhausen nahmen mehr als 1.000 Läufer  teil.

Marga und Walter Boll-Stiftung

2016. Die Marga und Walter Boll-Stiftung bewilligte Fördermittel zur Finanzierung der Aufwandsentschädigung für zwei FÖJ-Stellen und eines Senior-Ehrenamtlers.

Laufsportverein Porz e.V.

Herr Müllejans nimmt die Spende von den Veranstaltern entgegen

Herr Müllejans nimmt die Spende von den Veranstaltern entgegen

 

 

 

 

 

 

 

2016. Anlässlich des Helmut Urbach Laufs überreichten die Organisatoren des Lauf Sportvereins Porz e.V. Herrn Müllejans eine Barspende in Höhe von 500 Euro für die Neugestaltung des Haus des Waldes und die Errichtung eines Klassenzimmers für die Waldschule. Der 73 jährige Helmut Urbach war anwesend und hat im übrigen aktiv an der Veranstaltung mitgewirkt.

Flughafen Köln/Bonn

Herr Römer überreicht die Spende für die Waldschule

Herr Römer überreicht die Spende für die Waldschule

 

 

 

 

 

 

 

2016. Einen guten Start in das neue Jahr hatte die Waldschule Köln, denn der Flughafen Köln/Bonn unterstützt die Arbeit der Waldschule mit einer großzügigen Spende. Herr Ott, Herr Müllejans und der Waldschullehrer Herr Küchenhoff konnten einen symbolischen Scheck in Empfang nehmen. Von Seiten des Flughafens waren der Pressesprecher des Flughafens Herr Römer, Herr Hopp und Frau Rülcker gekommen. Mit der Spende des Flughafens kann das Angebot der Waldschule ausgeweitet werden und so weitere Schulklassen in Leidenhausen waldpädagogisch betreut werden.

Laufsportverein Porz e.V.

P1020006

 

 

 

 

 

 

 

2014. Im Rahmen der 30. Winterlaufserie veranstaltete der Laufsportverein Porz e.V. am 23.2.2014 eine Laufveranstaltung über die Strecke von 21,1 km rund um das Gut Leidenhausen. Wie auch im letzten Jahr, ging eine Spende in Höhe von 335 Euro an die Greifvogelschutzstation. Herr Müllejans und das Team der Greifvogelschutzstation nahmen die Spende in Empfang und dankte den Veranstaltern.

Toyota Deutschland Stiftung

 Foto Fischer

 Foto: Fischer

 2013. Am 5. Dezember konnte Herr Küchenhoff einen Scheck von der Toyota Deutschland Stiftung entgegennehmen. Mit dem Fördergeld wird eine  “sonderpädagogische Waldwoche für verhaltensauffällige Schüler”  finanziert. Mit dem Geld werden u.a. Verpflegung, Rucksäcke mit Forschungsmaterial sowie Busfahrten finanziert.


UPS Foundation

DSC04079

2013  “I am pleased to inform you that The UPS Foundation, wich is supported primarily by grants from UPS, has decided to make an contribution to Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V.. It is our understanding that the funds will be used toward the nature conservation center and the forest school for Protection of German Forests organization. The funds will also be used creation of a paedagogical knowledge-based system for children.”


Ford Community Involvement

 

2013. Zum dritten Mal in Folge unterstützten Mitarbeiter der Ford-Werke GmbH im Rahmen des Ford Community Involvement‐Programms die Arbeit der Greifvogelschutzstation durch ihre ehrenamtliche Arbeit. Am 5. und 6. September 2013 nahmen 7 bzw. 8 Ford Beschäftigte an dieser Aktion teil. Unter Anleitung von zwei ehrenamtlichen Mitarbeitern der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. wurden handwerkliche Arbeiten zur Sanierung der Volieren und Außenanlagen in der Greifvogelschutzstation durchgeführt.


United Parcel Service (UPS)

 

 

 

 

 

 

 

2013. Es ist schon fast eine Tradition, dass Mitarbeiter des Unternehmens UPS aktiv die Arbeit der Greifvogelschutzstation unterstützen. Am Samstag den 25.5.2013 kamen dann auch wieder 10 hoch motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von UPS und packten einen ganzen Nachmittag tatkräftig mit an.


Flughafen Köln/Bonn

2013. Durch eine großzügige Spende des Flughafen Köln/Bonn wird der Spielraum zur Ausweitung des Unterrichtes der Waldschule Köln größer. Die Nachfrage von Schulen übersteigt seit Jahren bei weitem das Angebot der Waldschule Köln. Aus diesem Grund ist schon vielfach darüber nachgedacht worden das Angebot zur erhöhen. Mit der Spende des Flughafens Köln/Bonn können wir nun in 20 Wochen des Jahres jeweils eine weitere Schulklasse in der Waldschule unterrichten.


HIT Umwelt und Naturschutz Stiftungs-GmbH

2013. Die HIT Umwelt und Naturschutz Stiftungs-GmbH unterstützt und fördert die Sanierung der großen Uhu-Voliere in der Greifvogelschutzstation mit einem Betrag von 4.000 €. Die Voliere wurde Anfang der 1970er Jahre in einer Holzkonstruktion errichtet. Wesentliche Teile dieser Konstruktion sind mittlerweile marode und müssen erneuert werden. Im Rahmen der Sanierung wird die Voliere unter Berücksichtigung artgerechter Aspekte umgestaltet.


RWE

 

 

 

2013. ​Die Firma RWE unterstütz die Waldschule Köln bei der Herstellung von Unterrichtsmaterial. So konnte der Druck der Greifvogelrallye-Hefte und der Druck des Waldschuldiploms durch die Spende ermöglicht werden. Das Material wird im Unterricht der Waldschule Köln eingesetzt.


Ford AG

Fordmitarbeiter legen das Fundamt der Voliere frei

Ende Oktober konnten wir, wie auch im letzten Jahr, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Ford auf Gut Leidenhausen begrüßen. Im Rahmen des Ford Community Involvement-Programm kamen an zwei Tagen jeweils 9 Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter und unterstützten unsere Einrichtung durch tatkräftige Arbeit. Herr Kunze hatte wiederum die Oberleitung der Aktion und teilte die Arbeit ein. Schwerpunkt war die Greifvogelschutzstation wo vor allem die Fundamente der Volieren frei gegraben und mit einer Drainschicht versehen wurden. Darüber hinaus wurden Rückschnittarbeiten in den Gehölzbeständen und der Anstrich der Rückfront der Langvoliere durchgeführt. Oktober 2012 


Arcadis Deutschland GmbH

An einem Samstag Morgen im Oktober trafen sich einige Mitarbeiter der Firma Arcadis mit Kind und Kegel zu einer “Charity-Day-Aktion” auf Gut Leidenhausen. Die Truppe hatte sich eingefunden um ihr Versprechen, nicht nur eine Patenschaft für eine Schleiereule zu übernehmen, sondern aktiv an der Erhaltung der Greifvogelschutzstation mitzuwirken, einzulösen. Und so wurde bei wunderschönem Wetter kräftig angepackt. Ein Team riss die alte Steinkauzvoliere ab, ein anderes Team hat unter mutigem Einsatz die Verstrebungen der Langvoliere gestrichen. “Das war sehr spannend, denn das ist wirklich beeindruckend, wenn eine riesige Eule gegen das Gitter springt, um sich abzustoßen, wo man gerade selber auf der Leiter steht und die Streben der Voliere streichen möchte”. Oktober 2012


Verein Ornithera

Am Grefvogelpatentag überreichte Herr Walter Grau eine Spende in Höhe von 300 € für die Station an Herrn Werner. Mit der Spende bedankt sich der Verein Ornithera – Verein der Vogelfreunde Porz 1961 e.V. – für die Unterstützung der Greifvogelschutzstation Köln bei der vorjährigen Vogelausstellung Ornithera. September 2012


RWE AG

RWE unterstützte die Greifvogelschutzstation Köln mit einer großzügigen Spende in Höhe von 2.000 € für die Teilsanierung einer Voliere.
Herr Dr. Jürgen Großmann, Vorstandsvorsitzender RWE AG, und Herr Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender RWE Deutschland AG, legten beim Bau der Voliere selbst Hand an. Die beiden Vorstandsvorsitzenden arbeiteten mit Mitarbeitern des Unternehmens und der Greifvogelschutzstation um für einen von Hand aufgezogenen Uhu und einen Waldkauz ein neues Zuhause zu errichten. Nachdem die Holzkonstruktion bereits vorab fachmännisch durch Herrn Holz errichtet wurde, wurde der Maschendrahtzaun an den Balken befestigt und anschließend die Rückseite des Geheges gestrichen.
Die Greifvogelschutzstation Köln bedankt sich ganz herzlich für die Spende und die aktive Mitarbeit. 22. März 2012


Deutsche Reihenhaus AG

Die Deutsche Reihenhaus AG unterstützte die Waldschule Köln mit einer Spende und pflanzte im Rahmen ihrer Aktion
„Wir forsten auf. Wir spielen mit.“ fünf Eichen in Gut Leidenhausen. Die Spende an die Kölner Waldschule wurde durch die Pflanzung von fünf Eichen im Hof von Gut Leidenhausen symbolisch übergeben. Schülerinnen und Schüler einer 2. Klasse aus der Katholischen Grundschule Forststraße aus Rath-Heumar unterstützten die Pflanzung durch die Vertreter der Deutschen Reihenhaus AG. Herbst/2011


United Parcel Service (UPS)

Im Rahmen ihres „Community Involvement“ Konzept fanden sich am 29. Oktober 2011 insgesamt 28 Mitarbeiter/-innen im
Hof von Gut Leidenhausen ein, um einen Tag dort ehrenamtlich zu arbeiten. Aufgeteilt in vier verschiedene Gruppen wurden Arbeiten in der Greifvogelschutzstation und im Obstmuseum durchgeführt. Zwei Wochen später wurde noch 14 Obstbäume
im Obstmuseum gepflanzt. Zum Abschluss der Pflanzaktion überreichten die Mitarbeiter/innen von UPS einen symbolischen Scheck. Die überaus großzügige Spende der UPS Foundation für die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. wird verwendet für die Beschaffung der Obstbäume, die Erneuerung der Computersysteme und die Überarbeitung und Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit.


Ford AG

Im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements waren 11 Ford Mitarbeiter/-innen am 25. und 26. Oktober 2011 auf der Greifvogelschutzstation Köln tätig. Nach einer kurzen Vorstellung der Einrichtungen auf Gut Leidenhausen begann die zweitägige Arbeit. Unter fachlicher Anleitung von Herrn Udo Kunze (ehemaliger städtischer Förster) wurden die Gehölzbestände in der Station durchgearbeitet, alte zum Teil verfallene Holzhäuschen entfernt und Sicherungsmaßnahmen im Bereich der Langvoliere durchgeführt.


GAG Immobilien AG

Am 12. September 2011 fand die Übergabe einer Spende zur Unterstützung der Waldschule Köln durch die GAG Immobilien AG statt. Im Beisein von Vorstandsmitglied Frau Sybille Wegerich und dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates Herr Jochen Ott nahmen Herr Peter Müllejans und der Waldschullehrer Herr Frank  Küchenhoff die zweckgebundene Spende entgegen. Das “Sponsorenteam” besuchte die Kölner Waldschule während des Unterrichts. Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse der KGS Neufelder Straße in Holweide waren im Beisein ihrer Lehrerin Frau Unger gerade dabei, ein Greifvogelgewölle mikroskopisch zu untersuchen.


Marga und Walter Boll-Stiftung

Die Marga und Walter Boll-Stiftung hat die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. mit einer großzügigen Spende versehen. Entsprechend des Förderantrages wurde der Großteil der bewilligten mittel zur Deckung von Personalkosten eingesetzt. Um die bereitgestellten Mittel sinnvoll und nachhaltig einzusetzen, wurde ein Lohnkostenzuschuss beim Jobcenter Köln beantragt, der auch genehmigt wurde.

Aufbauend auf den bewährten Unterrichtseinheiten der Waldschule sollten Arbeitsmaterialien und Unterrichtsmittel erarbeitet werden, die sowohl den Unterricht fördern, als auch ergänzen und die Verbindung zu den anderen Einrichtungen der Schutzgemeinschaft optimieren. Im Vordergrund stand hierbei eine enge Verzahnung des Unterrichtes der Waldschule Köln mit der in umittelbarer Nähe liegenden Greifvogelschutzstation. April 2011 bis September 2012


Bezirksvertretung Porz

Eine Zuwendung der Bezirksvertretung Porz in Höhe von 300 € aus bezirksorientierten Mitteln, konnte für die Beschaffung teurer Medikamente zur Versorgung eines verletzten Uhus verwendet werden. Dezember/2010


Porzer Bürgerstiftung

Im ersten Jahr der Gründung hat die Porzer Bürgerstiftung ihre erste Spende in Höhe von 3.000 € der Greifvogelschutzstation zur Verfügung gestellt. Mit dieser Spende und der Unterstützung der Stadt Köln (Fördermittel Naturschutz) konnte eine neue Voliere für Steinkäuze gebaut werden. Herbst/2010


Kooperation mit Pro-Drive-Fahrschule

Die Schutzgemeinschaft hat mit der Pro-Drive-Fahrschule in Köln eine Kooperation geschlossen. Als neues Mitglied wird die Fahrschule Projekte der Schutzgemeinschaft, wie z.B. „Ein Wald für Köln“, nachhaltig unterstützen und damit einen aktiven Beitrag zur CO2 Reduzierung in Köln leisten. Mai/2010


Privatspende

Am 1. Mai 2010 überreichte Herr und Frau Bartsch dem Vorsitzenden der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. Herrn Dr. Remaklus eine Spende in Höhe von 1.400 € zur Unterstützung der Greifvogelschutzstation. Herr Bürgermeister Bartsch bedankte sich bei den Spendern. Die beiden Spender sind seit vielen Jahren Greifvogelpaten und somit eng mit der Schutzstation verbunden.


Kölner Eifelverein e.V

Mit Unterstützung des Kölner Eifelvereins und der Stadt Köln (Fördermittel Naturschutz) konnte das marode Holztor am Haupteingang der Greifvogelschutzstation durch ein stabiles Eisengittertor ersetzt werden. März/2010


Deutsche Bundes Umweltstiftung, Fielmann AG

Die Deutsche Bundes Umweltstiftung (DBU) Naturerbe GmbH Projekt „Wald in Not“ finanziert die Anpflanzung mit einer Spende der Fielmann AG in Höhe von 5.000 €.
Im Rahmen dieses Projektes fand eine Pflanzaktion statt, bei der Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule
Unter Birken aus Porz-Eil unter Anleitung des Waldschullehrers der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald im Obstmuseum in
Gut Leidenhausen Bäume pflanzten. Bei dieser Gelegenheit überreichten Vertreter des Projektes „Wald in Not“ und der Fielmann AG die Spende für die Neuanpflanzung. Herbst/2009


NRW-Stiftung, Dr. Gustav Bauckloh Stiftung

Neubau Auswilderungsvoliere

 

 

 

 

 

 

Die NRW Stiftung finanzierte in 2007 in Zusammenarbeit mit der Gutstav Bauckloh Stiftung den Bau von drei Auswilderungsvolieren in der Greifvogelschutzstation. Die neuen Volieren wurde so konstruiert, dass sie den aktuellen Erfordernissen des Tier- und Artenschutzes entsprechen. Mit dem Neubau der Volieren konnte der Auftrag der Station, verletzte und kranke Greifvögel und Eulen gesund zu pflegen und wieder auszuwildern, wesentlich unterstützt werden.