Wald in Köln

Der Kölner Wald

Ergebnis einer vorausschauenden Grün- und Forstplanung

 

auf dieser Seite stellen wir für Sie verschiedene Texte zur einzigartigen Entwicklung des Kölner Waldes zum download bereit.

Im Haus des Waldes ergänzt die Dauerausstellung und verschiedene Sonderausstellungen das Wissen über die Entwicklung des Kölner Waldes.

Fakten zum Wald in Köln

in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung der Stadt Köln sind die wichtigsten Daten und Fakten zum Kölner Wald aufgeführt.

Download: Fakten Wald Köln

 

Waldschule im Königsforst

Die von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln betriebene Waldschule wurde 1984 in Gut Leidenhausen gegründet. Der Blick zurück zeigt, dass die Anfänge der Kölner Waldschule auf das Jahr 1906 bzw. 1915 zurückgeht, auch wenn die Bewegründe hierfür zunächst andere waren als heute.

Download: Waldschule Königsforst

 

Botanischer Garten und Reichsarboretum

Der Äußere Wald- und Wiesengürtel bietet wenige Jahre nach seiner Fertigstellung Raum für die Anlage eines neuen Botanischen Gartens und die systematische Anlage eines Teil des geplanten Reichsarboretums. Die Planungen sind jedoch nur ansatzweise umgesetzt worden.

Download: Bot. Garten – Reichsarboretum

 

Hans Berge – Beigeordneter in Köln

Hans Berge hat in den 1960er-Jahren entscheidend die Entwicklung des Kölner Waldes geprägt. Wilhelm Mense, der in dieser Zeit Forstrevierleiter im linksrheinischen Norden war, beschreibt Herrn Berge aus Sicht eines Mitarbeiters.

Download: Hans Berge

 

Internationales Populetum in Köln

Anfang der 1960er-Jahre wurde in Rodenkirchen im Weißer Bogen eine Versuchsfläche für Pappelsorten angelegt. Mit internationaler fachlicher Begleitung sollten die unterschiedlichen Pappelsorten auf ihre jeweils spezifische Eignung hin geprüft werden. Heute sind nur noch Reste dieser Anpflanzung vorhanden.

Download: Populetum Köln

 

Wald auf Trümmerbergen – Aachener- und Herkulesberg

In der Kölner Innenstadt wurden nach dem II.Weltkrieg die Trümmerberge in den Inneren Grüngürtel integriert und mit Wald bepflanzt.

Download: Wald auf Trümmerberge

 

Der Kölner Waldgürtel

Ein Text aus den 1970er-Jahren beschreibt die Waldentwicklung in Köln. Verfasser unbekannt

Download: Waldgürtel Köln um 1970

 

Die Geschichte von Schönrath und Neurath – Dr. W- Litz 2020

Dr. Wilfried Litz hat die Geschichte des Schonrather Busches aufgezeichnet.

Download: Der Schönrather Busch

 

Der Wald der Stadt Köln- M. Bouwman 2001

Download: Der Wald der Stadt Köln

 

Ausstellung: Der Kölner Wald im Aufbruch

Kurzfassung einer Sonderausstellung im Haus des Waldes Köln 2016. Die Ausstellungstafeln sind Bestandteil der Dauerausstellung.

Download: Ausstellung- Der Kölner Wald im Aufbruch

 

Das Kölner Waldlabor – M. Bouwman

ImKölner Waldlabor im Äußeren linksrheinischen Grüngürtel werden “neue Baumarten” getestet.

Download: Kölner Waldlabor

 

Die Entwicklung des städtischen Waldbesitzes – W. Klosterhalfen, 1975

Download: Entwicklung städtischer Waldbesitz

 

Flächenkonzept Naturwaldentwicklungsflächen – Forstverwaltung 2018

von den ca. 4.000 ha städtischem Waldbesitz sind mittlerweie fast 500 ha als Naturwaldentwicklungsflächen ausgewiesen.

Download: Naturwald Köln

 


Auswahl Bücher und Veröffentlichungen zum Kölner Grün

Stand: 31.05.2012

Allgemeine Grundlagen:

  • Adams, W.; Bauer, J.: Vom Botanischen Garten zum Großstadtgrün. Köln 2001. Bachem Verlag
  • Meynen, H.: Die Kölner Grünanlagen. Düsseldorf 1979. Schwann Verlag (Antiquariat)
  • Schneider, E.: Der Waldpark. Ideen und Erscheinungsformen in Deutschland zwischen 1880 und 1935. Remagen-Oberwinter 2011. Kessel Verlag
  • Schumacher, F.: Köln. Entwicklungsfragen einer Groszstadt. Köln 1923 (Antiquariat)
  • Vogelsang, R.; Lutum, R.: Joseph Clemens Weyhe. Ein rheinischer Gartenkünstler. Düsseldorf 2011. Grupello Verlag

 

Führer zu Grünanlagen:

  • Bastian, H. V.; Kremer, B. P. etal.: Kölner Natur Führer. Köln 1990. Wienand Verlag
  • Barke, R.: Reisen in die Heimat. Köln. Köln 2010. Bachem Verlag
  • Clark, R.: Gartenreiseführer. München 2008. Callwey Verlag
  • Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Gärten & Parks im Rheinland. Köln 2007. Wienand Verlag
  • Machnik, S.: Kölnpfad. Der Kölner Rundwanderweg. Kölner Eifelverein (Hrsg.). Köln 2008. Bachem Verlag
  • Schröer, C. F.: Die schönsten Gärten und Parks im Rheinland. Köln 2005. Bachem Verlag
  • Sticht, H.M.: Natur- und Kulturführer Wahner Heide. Düsseldorf 2005. Gaasterland Verlag
  • Zey, R.: Parks in Köln. Ein Führer durch die Grünanlagen. Köln 1993. Greven Verlag
  • Zimmermann, P. S.; Krieger, K.: Das Kölner Stadtgrün. Duisburg 2009. Mercator Verlag

Bücher zu bestimmten Grünanlagen und Gärten:

  • Abt, J.; Beines, J.R.; Körber-Leupold, C.: Melaten. Kölner Gräber und Geschichte. Köln 1997. Greven Verlag
  • Abt, J.; Vomm, W.: Der Kölner Friedhof Melaten. Köln 1980. Greven Verlag
  • Bauer, J.; Klien-Meynen, D.; Meynen, H.: Garten am Strom. Der Rheinpark in Köln. Köln 2007. Bachem Verlag
  • Bermbach, G.: Die Flora zu Köln am Rhein. Landeskonservator Rheinland (Hrsg.), Arbeitsheft 29. Köln 1991, Rheinland Verlag
  • Brokmeier; J.: Die goldene Ecke von Köln. Erfurt 2009. Sutton Verlag
  • Brügelmann, J.; Wassong, T.; Quanz, D. R.: 50 Jahre Marienburger Golf-Club. Köln 2003. Köllen Druck Verlag
  • Demirci, A.: Melaten. Mythos und Legenden. Köln 1996. Wienand Verlag
  • Große, W.; Haeming, H.; Sanden, D.: Der Fühlinger See. Förderverein Fühlinger See Köln e.V. (Hrsg.). Münster 2005. Monsenstein und Vannerdat Verlag
  • Kruse, R.: Der Erzbergerplatz und der Schilplatz. Köln 1995. Edition Nippes
  • Lammerting, K.: Ein englischer Garten in Köln. Köln 2002. Dumont Verlag
  • Lammerting, K.: Knotengärten. München 2008. BLV Buchverlag
  • Rick, D.: Melaten. Gräber erzählen Stadtgeschichte. Köln 2006. Emons Verlag