Veranstaltungen

 

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. und der Freundeskreis Haus des Waldes e.V. haben für 2020 ein abwechslungsreiches Jahresprogramm zusammengestellt. Wir würden uns freuen, wenn hierdurch viele Naturliebhaber*innen angesprochen werden. Im Rahmen des diesjährigen Programms möchten wir, neben den bewährten Angeboten, die Bedeutung des Waldes für die Großstadt Köln und für die Bürger*innen vor dem Hintergrund der Herausforderungen durch den Klimawandel und in seiner gesundheitsfördernden Funktion thematisieren. In diesem Jahr erweitern wir erstmals unser Veranstaltungsangebot und bieten für Erwachsene und Familien mit Kindern ein vielfältiges Programm. Dies wird möglich durch Einbeziehung externer Wald- und Umweltpädagogen*innen. Wir bedanken uns bei den Referenten*innen für ihre tatkräftige und kompetente Unterstützung. In enger Zusammenarbeit mit dem Kölner Eifelverein e.V. (www.koelner-eifelverein.de) werden verschiedene Wanderungen durch den Kölner Wald angeboten.

Wir würden uns freuen, wenn Ihnen unser abwechslungsreiches Programm gefällt und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Hinweis

Die Teilnahme an den Führungen und Veranstaltungen finden auf eigene Gefahr der Teilnehmer statt. Für eventuelle Personenschäden (z.B. in Folge von Unfällen), für Erkrankungen (z.B. in Folge von Zeckenstichen) sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Sachen kann vom Veranstalter oder vom Referenten keine Haftung übernommen werden. Die Veranstaltung muss aus sicherheitsrelevanten Bedenken (Sturm etc.) ggf. abgesagt werden.

Im Rahmen der von SDW und HDW durchgeführten Veranstaltungen können zur Berichterstattung Foto- und Filmaufnahmen gemacht werden. Die Veranstaltungsteilnehmer erklären mit ihrer Teilnahme ihre Einwilligung, dass diese Aufnahmen im Rahmen der Berichterstattung über dieses Ereignis in den SDW/HDW Mitteilungen und auf der Homepage der Vereine verwendet werden können. Die Teilnehmer werden darauf hingewiesen, dass sie ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Datenschutzerklärung

der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. und des Freundeskreises Haus des Waldes Köln e.V. nach Artikel 13, 14 und 21 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend DSGVO genannt) und §§ 32, 33 Bundesdatenschutzgesetz (nachfolgend BDSG genannt) (vgl. auch https://www.sdw-nrw-koeln.de/datenschutz/) Wir nehmen unsere Aufgabe, die Vertraulichkeit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Bestimmungen zum Datenschutzrecht sicherzustellen, sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

 

Veranstaltungsprogramm als pdf-Datei: SDW-HDW Jahresprogramm 2020

 

 

Veranstaltung                   

 

Januar                                                                                                                                

Dienstag 07.01.2020, 10:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Zum Stadtgarten und Stadtwald (zweiteilig)

Vom Kölner Norden her zieht sich ein Busch- und Waldstreifen bis an den Rand der City und Grün umgibt sie – unterbrochen zwar – im Inneren Grüngürtel. Ein grüner, radialer Streifen geht vom Aachener Weiher bis zur ausgedehnten Waldzelle des Stadtwaldes. 1. Teil: 10:00 Uhr Start Alter Flughafen Butzweilerhof, Hst. KVB-Linie 5, KuWa Stufe 1: Ossendorf – Blücher Park – Herkulesberg – Stadtgarten, ca. 7 km, Einkehr. 2. Teil: 14:00 Uhr Start Hans-Böckler-Platz/Bf West, Hst der KVB-Linien 3, 4 und 5, KuWa Stufe 1: Innerer Grüngürtel – Aachener Weiher – Stadtwald, ca. 5 km, Schlusseinkehr. Teilnahme am 1. oder 2. Teil sowie ganztägig möglich.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker

Samstag 11.01.2019 Tag des Apfels

Der 11. Januar eines jeden Jahres ist der Tag des Apfels. Im Jahre 2010 haben deutsche Apfel-Erzeugerorganisationen den Tag ins Leben gerufen. Ziel der Kampagne ist es, auf die Qualität und Vielfalt der einheimischen bzw. jeweils regionalen Apfelsorten aufmerksam zu machen und das Wissen um ihre Anwendungsbereiche zu vergrößern.

Streuobstsorte des Jahres 2020 (LOGL): Gelbe Wadelbirne

Sonntag 12.01.2020, 10:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Hinab in die Heide

Die Wanderung führt vom hochgelegenen Waldgebiet (180 m NN) in die 120 Meter niedriger liegende Wahner Heide. Wir wechseln von den westlichen Hängen der Bergischen Hochfläche in die Niederterrassenebene (60 m NN) und laufen dabei vorbei an Kettners Weiher und Pionierbecken 2. Unser Ziel ist das Kölner Portal zur Wahner Heide – das ehemalige Rittergut Leidenhausen. Dort können wir das Naturmuseum, die Portalausstellung „Natur ist anders – Kontraste“ und die Greifvogelstation erkunden. TaWa Stufe 1: Obermoitzfeld – Steinhaus – Pionierbecken 2 – Rittergut Leidenhausen, ca. 13 km, Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Köln Hbf am Body Shop 10:24 Uhr Abfahrt RB 25 bei Overath und weiter mit Bus 420 bis Obermoitzfeld.

Freitag 17.01.2020, 15:00 – 18:00 Uhr – Malkurs-Malen auf Holzscheiten

Bei diesem besonderen Malkurs malen die Teilnehmer*innen mit Acrylfarben auf Holz. Bei schönem Wetter in der Natur, bei schlechtem Wetter im Haus des Waldes. Mitzubringen sind ein leeres Marmeladenglas für die Pinsel und ein alter Lappen. Farben und Holz werden gestellt. Teilnehmerbeitrag: 10 €/Person. Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer: 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: HDW, Wolfgang Schieffer (Waldmaler); Zielgruppe: Kinder und Erwachsene von 8 bis 88 Jahren; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Sonntag 26.01.2020, 10:20-14:00 Uhr – 36. Winterserie LSV Porz 1. Lauf

Eine Veranstaltung des LSV Porz gemeinsam mit dem Haus des Waldes. Start und Ziel ist der Hof von Gut Leidenhausen. Startzeiten- 10:20 Uhr 5 Km Nordic / Walking; 10:35 Uhr 1 Km Schüler/innen; 11:00 Uhr 5 Km Schüler/innen; 12:00 Uhr 10 Km

Alle erfolgreichen Serienteilnehmer/innen erhalten gegen Abgabe der Serien-Startnummer eine Erinnerungsgabe: Pokal oder Handtuch.- Alle Serienteilnehmer*innen über 1 km erhalten beim 1. Winterlauf zusätzlich eine Erinnerungs- Medaille. Wir freuen uns über viele Teilnehmer*innen. Anmeldung: www.time-and-volce.com

Sonntag 26.01.2020, 15:00 – 16:30 Uhr – Achtsamer Waldspaziergang

Auf diesem Spaziergang erleben wir den Wald mit allen Sinnen und nutzen die gesundheitsfördernden Aspekte des Waldes, um Körper und Geist zu stärken. Unter Anleitung werden verschiedene Übungen angeboten, die zur Entspannung, Lockerung und Regeneration beitragen. Wir konzentrieren uns ganz auf uns und unsere Verbindung zur Natur. Der Alltag darf eine kleine Pause einlegen und wir lassen bewusst los. Alle Übungen sollen Anreize geben diese auch eigenständig zur regelmäßigen Entspannung durchzuführen. Viele wissenschaftliche Studien bestätigen, dass Aufenthalte im Wald aktiv zur Gesundheitsprävention beitragen und unsere Abwehrstoffe aktivieren. Der Spaziergang wird von einer gelernten Natur- und Wildnispädagogin durchgeführt.

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen. Die Veranstaltung findet auch bei Regen draußen statt. Der Preis pro Person liegt bei 12 Euro. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

 

Februar                                                                                                                              

Sonntag 02.02.2020, 13:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Worringer Bruch pur

Der Worringer Bruch ist ein Schutzgebiet von landesweiter Bedeutung. Geschützt werden Fauna, Flora und Bodendenkmale. Das Feuchtbiotop lässt uns eine Art lokaler Urwald erleben. Und es lädt im Kölner Stadtgebiet zu einer „haustürnahen“ Wanderung in dichtem Grün ein. Auf flachen Wegen machen wir eine Kurzwanderung. NaWa Stufe 1: Kreuz und Quer durch den Worringer Bruch, ca. 11 km, Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: S-Bahnhof Worringen, Hst von S 11 sowie der Busse 120, 885, 980.

Sonntag 09.02.2020 10:20-15:00 Uhr – 36. Winterserie LSV Porz 2. Lauf

Eine Veranstaltung des LSV Porz gemeinsam mit dem Haus des Waldes. Start und Ziel ist der Hof von Gut Leidenhausen.

Startzeiten – 10:20 Uhr 5 Km Nordic / Walking; 10:35 Uhr 1 Km Schüler/innen; 11:00 Uhr 5 Km Schüler/innen; 11:25 Uhr 10 Km; 12:20 Uhr 15 Km

Alle erfolgreichen Serienteilnehmer/innen erhalten gegen Abgabe der Serien-Startnummer eine Erinnerungsgabe: Pokal oder Handtuch.- Alle Serienteilnehmer*innen über 1 km erhalten beim 1. Winterlauf zusätzlich eine Erinnerungs-Medaille. Wir freuen uns über viele Teilnehmer/innen. Anmeldung: www.time-and-volce.com

Dienstag 11.02.2020, 10:30 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Wasser und Wald (zweiteilig)

Im Zentrum Kölns gibt es eine attraktive Wasserlandschaft mit Weiher im Mediapark, Aachener Weiher, Lindenthaler Kanal und Stadtwaldweiher. Vom Herkuleswald geht es durch den Inneren Grüngürtel zum Stadtwald durch verschiedene Formen des Stadtgrüns. 1. Teil: 10:30 Uhr Start Christophstr., Hst der KVB-Linien 12 und 15. KuWa: Meidapark – Herkulesberg – Aachener Weiher – Melaten, ca. 7 km, Einkehr. 2. Teil: 14:00 Uhr Start Melaten, Hst der KVB-Linien 1 und 7. KuWa: Rautenstrauchkanal – Dreizehn-Linden-Platz – Stadtwaldweiher, ca. 6 km, Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker

Freitag 14.02.2020, 15:00 – 18:00 Uhr – Malkurs-Malen auf Holzscheiten

Bei diesem besonderen Malkurs malen die Teilnehmer*innen mit Acrylfarben auf Holz. Bei schönem Wetter in der Natur, bei schlechtem Wetter im Haus des Waldes. Mitzubringen sind ein leeres Marmeladenglas für die Pinsel und ein alter Lappen. Farben und Holz werden gestellt.

Teilnehmerbeitrag: 10 €/Person. Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer: 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: HDW, Wolfgang Schieffer (Waldmaler); Zielgruppe: Kinder und Erwachsene von 8 bis 88 Jahren; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Samstag 15.02.2020, 10:00 – 14:00 Uhr – Obstschnittseminar, Schwerpunkt Baumobst

Obstgehölze brauchen zum Erhalt der Fruchtbarkeit und der Gesundheit einen regelmäßigen Schnitt. In diesem Seminar werden Ihnen die Grundregeln des Schnitts, des richtigen Zeitpunkts und die Besonderheiten sowie das dafür benötigte Werkzeug erklärt und verbildlicht.

Leitung: SDW, Frau Gärtnermeisterin Dagmar Hauke, Obstbaumeisterin der Alexianer-Klostergärtnerei, Köln-Porz

Teilnehmerbeitrag: 20 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Bitte bringen Sie ihr Schnittwerkzeug (Rosenschere, Baumsäge) mit. Verbindliche Anmeldung unter Telefon 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Treffpunkt: Gut Leidenhausen, Haus des Waldes – Obstmuseum

Samstag 15.02.2020, 12:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Königsforst

Die Forstgeschichte des Waldgebietes „Königsforst“ – Staatsforst und Grüne Lunge Kölns – ist gut dokumentiert. Menschen bestimmten die Entwicklung der Natur. Wir wandern vorbei an Hügelgräbern, gehen den Rather Weiherweg, laufen ein Stück parallel zum Flehbach und passieren die höchste Bodenerhebung Kölns, den Monte Troodelöh. Kurz vor der Querung des Selbachs geht es durch eine Naturwaldzelle, deren Funktion wir kennen lernen. Von der Wassertretstelle im Giesbach geht es über den Waldlehrpfad zurück zum Ausgangspunkt. TaWa Stufe 2: Hügelgräber – Rather Weiher – Klasheiderweg – Monte Troodelöh – Wassertretstelle – Waldlehrpfad, ca. 15 km, Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Königsforst, Hst von KVB-Linie 9 und Bus 154.

Sonntag 23.02.2020, 15:00 – 16:30 Uhr – Achtsamer Waldspaziergang

Auf diesem Spaziergang erleben wir den Wald mit allen Sinnen und nutzen die gesundheitsfördernden Aspekte des Waldes, um Körper und Geist zu stärken. Unter Anleitung werden verschiedene Übungen angeboten, die zur Entspannung, Lockerung und Regeneration beitragen. Wir konzentrieren uns ganz auf uns und unsere Verbindung zur Natur. Der Alltag darf eine kleine Pause einlegen und wir lassen bewusst los. Alle Übungen sollen Anreize geben diese auch eigenständig zur regelmäßigen Entspannung durchzuführen. viele wissenschaftliche Studien bestätigen, dass Aufenthalte im Wald aktiv zur Gesundheitsprävention beitragen und unsere Abwehrstoffe aktivieren. Der Spaziergang wird von einer gelernten Natur- und Wildnispädagogin durchgeführt.

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen. Die Veranstaltung findet auch bei Regen draußen statt. Der Preis pro Person liegt bei 12 Euro. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

 

März                                                                                                                                   

Sonntag 01.03.2020, 10:20-16:00 Uhr – 36. Winterserie des LSV Porz 3. Lauf

Eine Veranstaltung des LSV Porz gemeinsam mit dem Haus des Waldes. Start und Ziel ist der Hof von Gut Leidenhausen.

Startzeiten – 10:20 Uhr 5 Km Nordic / Walking; 10:35 Uhr 1 Km Schüler/innen; 11:00 Uhr 5 Km Schüler/innen; 11:25 Uhr 10 Km; 12:20 Uhr 15 Km

Alle erfolgreichen Serienteilnehmer/innen erhalten gegen Abgabe der Serien-Startnummer eine Erinnerungsgabe: Pokal oder Handtuch.- Alle Serienteilnehmer*innen über 1 km erhalten beim 1. Winterlauf zusätzlich eine Erinnerungs-Medaille. Wir freuen uns über viele Teilnehmer/innen. Anmeldung: www.time-and-volce.com

Sonntag 01.03.2020, 14:00-15:30 Uhr – Esmeralda

Die Waldfee Esmeralda ist noch jung und muss noch viel lernen. In diesem Jahr stehen vor allem die Jahreszeiten auf dem Programm. Ihr könnt mit ihr gemeinsam über die Wiese und den Wald streifen und sie dabei begleiten und ihr dabei helfen den Frühling zu finden. Mindestteilnehmerzahl 5, Max. 20 Personen, Preis 15,- € je Kind

Anmeldung: mail@naturentdecker.koeln; Leitung: Nicole Werner-Hufsky, Naturentdecker Köln; Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Freitag 06.03.2020, 18:00 Uhr – Ausstellungseröffnung – Mein Freund der Eisvogel. Eine Fotoausstellung von Hans Paffrath

Begegnungen mit einem Anglerkollegen und anderen Tieren in der Wahner Heide.

Eigentlich sind wir Kollegen. Beide fangen wir Fische, jeder auf seine Weise. Er, der Eisvogel, fängt die kleinen Fische und ich die großen. Oder besser: Die größeren: Hechte und Karpfen beispielsweise. Ich bin nämlich Angler in der Wahner Heide, er mein fast ständiger Begleiter und über die Jahre sind wir Freunde geworden. So hat sich der Eisvogel auch immer gerne in Positur gesetzt, wenn ich außer der Angel die Kamera dabei hatte und so konnte ich viele Fotos von ihm machen. Darüber habe ich aber die anderen Tiere in der Wahner Heide nicht vergessen und so passierte es zwangsläufig, dass ich weitere Vögel, dazu Schlangen, Urzeitkrebse, Quallen und natürlich Hirsche, Wildschweine und andere ins Bild genommen habe. Herausgekommen ist eine in mehr als 60 Jahren entstandene Fotosammlung über die Tierwelt in der Wahner Heide, im Mittelpunkt immer: Mein Freund, der Eisvogel.

Dauer: 08.03.-23.08.2020; Einführung: HDW, Jürgen Schumann; Treffpunkt: Gut Leidenhausen, Haus des Waldes; Öffnungszeiten: Sonntag, Feiertag 11.00-18.00 Uhr

Freitag 06.03.2020, 17:00 Uhr – Kurs Stressmanagement – Waldbaden zum Stressabbau

Wald tut gut! Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Wir führen Sie in eine echte Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie entspannt in das Wochenende. Dieser Kurs richtet sich gezielt an Menschen die beruflich stark eingebunden und durch Stress belastet sind.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 2,5 – 3 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Erwachsene, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Samstag 07.03.2020, 14:00-16:00 Uhr – Wald und Gesundheit

Wir entdecken gemeinsam, wie der Wald zur Förderung der eigenen Gesundheit und Prävention von negativen Folgen eines stressigen Alltags genutzt werden kann.

Bitte Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen. Die Veranstaltung findet draußen im Wald statt – deshalb ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei Bedarf kann die Veranstaltung barrierefrei durchgeführt werden – bitte vorab Bescheid geben. Bei gefährlicher Wetterlage behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Spenden für die Waldschule sind willkommen.

Zielgruppe: Familien mit Kindern und Einzelpersonen; Leitung: Karin Schneider, Diplom-Forstingenieurin Univ., zertifizierte Waldpädagogin Anmeldung: sdw-nrw-koeln@netcologne.de, Tel.:02203/39987; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Sonntag 08.03.2020, 16:00 Uhr – Waldbaden – Kräfte sammeln für die neue Woche

Das Wochenende mit einem ruhigen Waldbad ausklingen lassen möchten. Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Genießen Sie diese Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie Kraftvoll in die neue Woche. Waldbaden ist: „Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele“.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 3,5 – 4 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €, Familien 65,00 € (2 Erw. ein Kind 12 – 16 Jahren) je weiteres Kind 12- 16 Jahre) 15,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Dienstag 10.03.2020, 10:30 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Bruchlandschaft und Fühlinger See (zweiteilig)

Die Wanderung beginnt mit einer längeren Passage im Worringer Bruch und quert dann eines der blutigsten Schlachtfelder des Mittelalters. Sie endet mit einer längeren Strecke am Fühlinger See – Schauplatz mehrerer Events und von Ruderregatten. 1. Teil: 10:30 Uhr Start Bf. Worringen, Hst der S6 und S11 sowie der Busse 120, 885 und 980. KuWa: Worringer Bruch – Fühlingen, ca. 7 km, Einkehr. 2. Teil: 14:00 Uhr Start Fühlingen, Köln-Fühlingen, Hst von Bus 120. KuWa: Fühlingen – Seeberg, ca. 5 km, Schlusseinkehr. Teilnahme am 1. oder 2. Teil sowie ganztägig möglich.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker

Mittwoch 11.03.2020, 16:30-18:30 Uhr – Kinderuni in der Waldschule

Samstag 14.03.2020, 11:00-13:00 Uhr – Kinderuni in der Waldschule

An diesem Tag findet die Kinderuni der Universität zu Köln in der Waldschule statt.

11.03.2020 – Greifvögel und Eulen: Warum interessiert sich die NASA für Eulenfedern und warum trägt der UHU Pantoffeln? In dieser Vorlesung erfährst du alles über heimische Eulen und Greifvögel. Anschließend besichtigen wir unsere Greifvogelschutzstation und töpfern kleine Eulen aus Ton.

14.03.2020 – Waldforscher, Treffpunkt Waldschule Köln: Hast du schon einmal ein Waldsofa gebaut? Was ist ein Baumtelefon und wo versteckt sich das Internet des Waldes? Komm mit in den Wald und finde es heraus!

Bitte denk an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk! Nur mit Buchung unter https://www.kinderuni.uni-koeln.de; Die Veranstaltung ist kostenfrei. Referentin: Christina Kirsch

Freitag 13.03.2020, 15:00 – 18:00 Uhr – Malkurs-Malen auf Holzscheiten

Bei diesem besonderen Malkurs malen die Teilnehmer*innen mit Acrylfarben auf Holz. Bei schönem Wetter in der Natur, bei schlechtem Wetter im Haus des Waldes. Mitzubringen sind ein leeres Marmeladenglas für die Pinsel und ein alter Lappen. Farben und Holz werden gestellt.

Teilnehmerbeitrag: 10 €/Person. Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer: 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: HDW, Wolfgang Schieffer (Waldmaler); Zielgruppe: Kinder und Erwachsene von 8 bis 88 Jahren; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Samstag 14.03.2020, 10:00 – 14:00 UhrObstbaum-Hand-Veredelungsseminar

Obstbäume werden veredelt um die Sorten zu erhalten und die Pflanzen zu vermehren. Veredelungen werden aber auch zur Ertragssteigerung durchgeführt und bei Ziergewächsen zur Steigerung der Blühwilligkeit. Manche Pflanzen gedeihen erst durch Veredelung auf ungünstigen Bodenverhältnissen. Die unterschiedlichen Techniken des Kopulierens sowie den Einsatz und das Schleifen der erforderlichen Werkzeuge lernen Sie in unserem Seminar kennen.

Leitung: SDW, Gärtnermeister Stefan Zuber, Alexianer-Klostergärtnerei, Köln-Porz; Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Köln e.V.

Teilnehmerbeitrag: 20 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Bitte bringen Sie ihre Schnittwerkzeuge (Rosenschere, Kopulationsmesser) mit. Verbindliche Anmeldung unter Telefon 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de; Treffpunkt: Gut Leidenhausen, Haus des Waldes – Obstmuseum

Samstag 21.03.2020 – Tag des Waldes

Die Ernährungs-und Landwirtschaftsorganisation (FAO) der Vereinten Nationen ruft seit Anfang der 1970er Jahre zum „Tag des Waldes“ auf. Damals wurde der Aktionstag als Reaktion auf die zunehmende globale Waldvernichtung ins Leben gerufen. Heutzutage ist das Thema Waldgefährdung im Kontext des Klimawandels aktueller denn je.

Waldgebiet des Jahres 2020:  Die Ivenacker Eichen (Mecklenburg-Vorpommern) (http://www.waldgebiet-des-jahres.de)

Samstag 21.03.2020, 10:00-14:00 Uhr – Holz-Handwerken für die Fledermaus

Dieses Jahr ist der weltweite Schwerpunkt des Internationalen Tag des Waldes „Artenvielfalt im Wald“. Welche Tiere und Pflanzen gibt es im Wald und wodurch sind sie gefährdet? Wie können wir sie schützen und fördern? – z.B. durch Holz-Handwerken für die Fledermaus! An diesem Tag bauen wir Fledermauskästen mit Kindern, da Fledermäuse in jungen Wäldern noch nicht genügend Fledermaus-Wohnungen finden.

Die Teilnahme ist kostenlos, bitte Anmeldung bis 19.03.2020 unter annakatharina.coker@stadt-koeln.de, die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW, Anna-Katharina Coker, Waldschule Köln; Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahre und Erwachsene; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Freitag 27.03.2020, 18:00 Uhr – Vortrag – Waldbaden, Spazieren, Wandern und Laufen im Kölner Grün

Naherholung für Städter und Bewohner des Kölner Verdichtungsraums ist seit bald 200 Jahren das Prinzip der Begrünungs- und Waldprogramme der Landschaftsentwicklung und –pflege der Stadt Köln. Der Vortrag zeigt bildgestützt die Attraktivität von Wald, Waldstreifen und Parks und dort Spaziergänge und Wanderungen – umweltfreundlich mit öffentlichem Nahverkehr und fußläufiger Begegnung mit dem öffentlichen Grün. Die Situation von Wald allgemein und die großen Waldflächen Dünnwald, Königsforst und Wahner Heide, Gremberger Waldchen, Weißer Bogen, Nüssenberger Busch, Chorbusch werden angesprochen und auch die „Neuen Wälder für Köln“.

Leitung: Dr. Franz Josef Becker, Wanderführer im Kölner Eifelverein; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Samstag 28.03.2020, 11:00 Uhr – Osterhase in Sicht

Osterzeit auf Gut Leidenhausen. Wir entdecken das Frühlingserwachen im Wald und erfahren die Natur mit allen Sinnen. Dauer ca. 2 Stunden, max. 20 Teilnehmer, die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht. Bitte an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken. Anmeldung unter sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: SDW-Waldschule Köln, Christina Kirsch; Zielgruppe: Kinder ab 6 Jahre und Familienangehörige; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Sonntag 29.03.2020, 15:00 – 16:30 Uhr – Achtsamer Waldspaziergang

Auf diesem Spaziergang erleben wir den Wald mit allen Sinnen und nutzen die gesundheitsfördernden Aspekte des Waldes, um Körper und Geist zu stärken. Unter Anleitung werden verschiedene Übungen angeboten, die zur Entspannung, Lockerung und Regeneration beitragen. Wir konzentrieren uns ganz auf uns und unsere Verbindung zur Natur. Der Alltag darf eine kleine Pause einlegen und wir lassen bewusst los. Alle Übungen sollen Anreize geben diese auch eigenständig zur regelmäßigen Entspannung durchzuführen. viele wissenschaftliche Studien bestätigen, dass Aufenthalte im Wald aktiv zur Gesundheitsprävention beitragen und unsere Abwehrstoffe aktivieren. Der Spaziergang wird von einer gelernten Natur- und Wildnispädagogin durchgeführt.

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen. Die Veranstaltung findet auch bei Regen draußen statt. Der Preis pro Person liegt bei 12 Euro. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Montag 30.03.2020, 13:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Anemonen im Chorbusch

Buschwindröschen sind Frühblüher. Sie zeigen ihre Blüten im Erstfrühling der Monate März und April. Bei unseren Wanderungen befassen wir uns auch mit den jeweiligen Waldgebieten. NaWa Stufe 1: Lehmberger Hof – Schloss Arff – Worringen, ca. 11 km, Rucksackverpflegung,

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Köln Hbf. am Body Shop, 13:14 Uhr Abfahrt mit S 11 bis Worringen, 13:46 Uhr weiter mit Bus 120 bis Further Str.,

Dienstag 31.03.2020, 10:30 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Anemonen im Gremberger Wäldchen (zweiteilig)

Buschwindröschen sind Frühblüher. Sie zeigen ihre Blüten im Erstfrühling der Monate März und April. Bei unseren Wanderungen befassen wir uns auch mit den jeweiligen Waldgebieten. 1. Teil 10:30 Uhr Start Buchheim Frankfurter Str., Hst von KVB- Linie 3 und der Busse 151, 152, 153. KuWa: Strundener Bach – Merheimer Heide – Fort X – Ostheim. Ca. 6 km, Einkehr. 2. Teil (Anemonenwanderung): 14:00 Uhr, Start Ostheim, Hst von KVB-Linie 9 und der Busse 151, 152, 157, 191. KuWa: Vingst – Naturfreibad – Gremberger Wäldchen – Poll. Ca. 7 km, Schlusseinkehr. Teilnahme am 1. oder 2. Teil sowie ganztägig möglich.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker

 

April                                                                                                                                   

Mittwoch 01.04.2020, 14:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Anemonen im Dünnwalder Wald

Buschwindröschen sind Frühblüher. Sie zeigen ihre Blüten im Erstfrühling der Monate März und April. Bei unseren Wanderungen befassen wir uns auch mit den jeweiligen Waldgebieten. Wa Stufe 1: Dellbrücker Heide – Höhenfelder See – Diepeschrather Mühle – Schlebusch, ca. 10 km, Schlusseinkehr,

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: -Bahnhof Dellbrück, Hst von S 11, Busse 154, 435 und 436.

Donnerstag 02.04.2020, 13:00 Uhr -Wanderung Wald in Köln: Anemonen im Thielenbruch und Brücker Wald

Buschwindröschen sind Frühblüher. Sie zeigen ihre Blüten im Erstfrühling der Monate März und April. Bei unseren Wanderungen befassen wir uns auch mit den jeweiligen Waldgebieten. KuWa Stufe 1: Thielenbruch – Iddelsfelder Hardt – Brück, ca. 7 km, Schlusseinkehr,

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Thielenbruch, Hst von KVB-Linie 18

Freitag 03.04.2020, 17:00 Uhr – Kurs Stressmanagement – Waldbaden zum Stressabbau

Wald tut gut! Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Wir führen Sie in eine echte Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie entspannt in das Wochenende. Dieser Kurs richtet sich gezielt an Menschen die beruflich stark eingebunden und durch Stress belastet sind.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 2,5 – 3 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Erwachsene, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Freitag 03.04.2020, 10:30 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Nüssenberger Busch (Anemonenblüte) und Nordpark (zweiteilig)

Buschwindröschen sind Frühblüher. Sie zeigen ihre Blüten im Erstfrühling der Monate März und April. Bei unseren Wanderungen befassen wir uns auch mit den jeweiligen Waldgebieten. 1. Teil: 10:30 Uhr Start Ollenhauerring (Mengenich), Hst. von KVB-Linie 3 und Bus 127. KuWa Stufe 1: Ollenhauerring – Nüssenberger Busch – Panzerfeld – Longerich, ca. 7 km, Einkehr. 2.Teil: 14:00 Uhr Start S-Bahnhof Longerich, Hst von S 6 und S11 sowie der Busse 121, 125, 127 und 139. KuWa Stufe 1: Longericher Wäldchen – Nordpark – Fühlinger See, Schlusseinkehr. Teilnahme am 1. oder 2. Teil sowie ganztägig möglich.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker

Sonntag 05.04.2020, 16:00 Uhr – Waldbaden – Kräfte sammeln für die neue Woche

Das Wochenende mit einem ruhigen Waldbad ausklingen lassen möchten. Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Genießen Sie diese Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie Kraftvoll in die neue Woche. Waldbaden ist: „Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele“.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 3,5 – 4 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €, Familien 65,00 € (2 Erw. ein Kind 12 – 16 Jahren) je weiteres Kind 12- 16 Jahre) 15,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 05.04.2020, 11:00 Uhr – Klaviermatinée mit Yoshiko Furukawa „Beethoven Pur“

Yoshiko Furukawa ist eine japanische Pianistin, die schon seit vielen Jahren in Deutschland künstlerisch wie musikpädagogisch tätig ist. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Klavierwettbewerbe. Im Jahre 2019 hat sie an der Musikhochschule Münster das Konzertexamen erworben. Yoshiko Furukawa ist daher die Idealbesetzung für das erste Konzert im Beethovenjahr 2020, und sie bringt ein Programm mit, welches viele Facetten dieses musikhistorisch bedeutsamen wie auch charismatischen Komponisten beleuchten wird.

Leitung: HDW, Herr Timmerherm; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Samstag 18.04.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum & -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule; Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

Samstag 18.04.2020, 15:00-18:00 Uhr – Wir machen Feuer

Die Kunst Feuer zu machen gehört zu den wichtigsten Entwicklungsschritten der Menschheit. Noch heute fasziniert es uns, bringt und zusammen, wärmt und nützt es uns. Wir lernen an diesem Nachmittag verantwortungsvoll mit Feuer umzugehen. Wir lernen über Gefahren und Nutzen von Feuer. Gemeinsam sammeln wir Zunder, Schichten Holz und lernen verschiedene Methoden ein Feuer zu entzünden. Jeder darf mitmachen und ausprobieren.

Bitte verbindlich anmelden 2 Wochen vorher. Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, bekommen Sie eine Bestätigung, dass der Kurs stattfindet. Nach Absprache sind auch zusätzliche Termine möglich. Der Preis pro Person liegt bei 15 Euro. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt dann 8 Personen als feste Gruppe.

Zielgruppe: 6 – 96 Jahre; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Sonntag 19.04.2020, 14:00-17:00 Uhr – Kunst im Wald – Einführung Landart

Wir entdecken die Natur als Spiegel und lassen uns von Farben und Formen inspirieren. (Mandala, Farbpalette, “Gemälde” auf Leinwand”, intuitives gestalten,..). Dieser Workshop gibt Einblicke in die Möglichkeiten der Landart, einer vergänglichen Art der Kunst, die uns auf ganz einfache Weise wieder zu uns selbst bringt und mit der Natur verbindet. Verbindliche Anmeldung zwei Wochen vorher erforderlich.

Der Preis pro Person liegt bei 18 Euro. max. 15 Personen. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Freitag 24.04.2020, 16:00 – 19:00 Uhr – Malkurs-Malen auf Holzscheiten

Bei diesem besonderen Malkurs malen die Teilnehmer*innen mit Acrylfarben auf Holz. Bei schönem Wetter in der Natur, bei schlechtem Wetter im Haus des Waldes. Mitzubringen sind ein leeres Marmeladenglas für die Pinsel und ein alter Lappen. Farben und Holz werden gestellt.

Teilnehmerbeitrag: 10 €/Person. Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer: 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: HDW, Wolfgang Schieffer (Waldmaler); Zielgruppe: Kinder und Erwachsene von 8 bis 88 Jahren; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Samstag 25.04.2020, 11:00-16:00 Uhr – Zielfindung in der Natur – Wo stehe ich und wo will ich hin?

Der Frühling ist der richtige Zeitpunkt, um zu entscheiden, was man das Jahr über erreichen will. Die Natur blüht und sprießt mit einem ungebremsten Optimismus, jedes Jahr aufs Neue. Wir können diese frische Kraft nutzen und uns selbst wieder auf Kurs bringen. Dieses Angebot richtet sich an alle, die sich mehr Orientierung und Klarheit in ihrem Leben wünschen. Wo stehe ich gerade? Wo will ich hin? Was hindert mich? Wir suchen Antworten in der Natur und mit Übungen in der Gruppe.

Bitte eigenständig Verpflegung für eine kleine Mittagspause mitbringen. Bitte verbindlich anmelden bis zum 10.04.2020. Der Preis pro Person liegt bei 55 Euro, die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 4 Personen. Maximal können 8 Personen teilnehmen. Weitere Termine bei Nachfrage möglich

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel.: 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Samstag 25.04.2020, 11:00 Uhr – Tag des Baumes –

Pflanzaktion Allee der Jahresbäume am 24.04.2020, 10:00 Uhr

Die Tradition des „Tag des Baumes“ in Deutschland reicht bis ins Jahr 1952 zurück. In diesem Jahr begründete Dr. Robert Lehr, der Präsident der SDW zusammen mit dem ersten Bundespräsidenten, Professor Dr. Theodor Heuss, diesen Ehrentag für den Baum. (www.baum-des-jahres.de). Baum des Jahres 2020 ist die Robinie

Leitung: SDW, Stadt Köln; Treffpunkt: Allee der Jahresbäume, Erholungsgebiet Gut Leidenhausen, Porz/Eil

Sonntag 26.04.2020, 11:00 Uhr – Kleine Waldforscher

Hast du schon einmal ein Waldsofa gebaut? Was ist ein Baumtelefon und wo versteckt sich das Internet des Waldes? Komm mit und erforsche mit uns das Geheimnis der Bäume.

Dauer ca. 2 Stunden, max. 20 Teilnehmer, die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht. Bitte an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken.

Leitung: SDW-Waldschule Köln, Christina Kirsch; Zielgruppe: Kinder ab 6 Jahre und Familienangehörige; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Sonntag 26.04.2020, 11:00 Uhr – Leidenhausener Baumspaziergänge

Um das Gut Leidenhausen wurde in den 1980er Jahren das Erholungsgebiet Leidenhausen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Baumarten angelegt. Die etwas andere Führung von Marion Lonczewski führt uns mit dem Blick einer Märchenerzählerin in die Welt der Mythen und Märchen, die in Verbindung mit bestimmten Baumarten stehen. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW, Marion Lonczewski; Zielgruppe: Kinder und Erwachsene; Treffpunkt: Haus des Waldes, Rastplatz, Gut Leidenhausen

Sonntag 26.04.2020, 15:00 – 16:30 Uhr – Achtsamer Waldspaziergang

Auf diesem Spaziergang erleben wir den Wald mit allen Sinnen und nutzen die gesundheitsfördernden Aspekte des Waldes, um Körper und Geist zu stärken. Unter Anleitung werden verschiedene Übungen angeboten, die zur Entspannung, Lockerung und Regeneration beitragen. Wir konzentrieren uns ganz auf uns und unsere Verbindung zur Natur. Der Alltag darf eine kleine Pause einlegen und wir lassen bewusst los. Alle Übungen sollen Anreize geben diese auch eigenständig zur regelmäßigen Entspannung durchzuführen. viele wissenschaftliche Studien bestätigen, dass Aufenthalte im Wald aktiv zur Gesundheitsprävention beitragen und unsere Abwehrstoffe aktivieren. Der Spaziergang wird von einer gelernten Natur- und Wildnispädagogin durchgeführt.

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen. Die Veranstaltung findet auch bei Regen draußen statt. Der Preis pro Person liegt bei 12 Euro. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Montag 27.04.2020, 18:00 Uhr – SDW/HDW Mitgliederversammlung

Die SDW/HDW Mitgliederversammlung ist auch offen für Freunde und Förderer unserer beiden Vereine.

Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

 

Mai                                                                                                                                     

Freitag 01.05.2020, 11:00 Uhr – Heidefest auf Gut Leidenhausen

Freitag 01.05.2020, 17:00 Uhr – Kurs Stressmanagement – Waldbaden zum Stressabbau

Wald tut gut! Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Wir führen Sie in eine echte Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie entspannt in das Wochenende. Dieser Kurs richtet sich gezielt an Menschen die beruflich stark eingebunden und durch Stress belastet sind.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 2,5 – 3 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Erwachsene, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 03.05.2020, 16:00 Uhr – Waldbaden – Kräfte sammeln für die neue Woche

Das Wochenende mit einem ruhigen Waldbad ausklingen lassen möchten. Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Genießen Sie diese Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie Kraftvoll in die neue Woche. Waldbaden ist: „Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele“.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 3,5 – 4 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €, Familien 65,00 € (2 Erw. ein Kind 12 – 16 Jahren) je weiteres Kind 12- 16 Jahre) 15,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Dienstag 05.05.2020, 14:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Naturerlebnis zu jeder Jahreszeit

Im Gelände alter Festungsanlagen wurde der Forstbotanische Garten angelegt. Die Vielfalt seiner Gehölze, ca. 3000 Arten (Rhododendron, Heide, Pfingstrosen, japanische Abteilung mit Kirschen und Azaleen und die prächtige Herbstfärbung der Fächerahorne, Bambus sowie Pfingstrosenwiese und Variationen von Nadelbäumen), erfreuen das ganze Jahr – besonders aber zu den Blütezeiten. Angrenzend liegt das Friedenswäldchen, in das von 1979 bis 1981Bäume aus den Ländern gepflanzt wurden, mit denen die Bundesrepublik zu dieser Zeit diplomatische Beziehungen hatte. Abschließend geht es durch Finkens Garten und die Kleingartenanlage Rosengarten zum Rheinufer.

Wa Stufe 1: Friedenswäldchen – Forstbotanischer Garten – Finkens Garten – Rosengarten – Rodenkirchen, ca. 7 km, Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Siegstr., Hst Von KVB-Linie 16

Samstag 09.05.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum & -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule; Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

Samstag 09.05.2020, 10:00-13.00 Uhr – Kinderwerkstatt Zauberseife

Aus Seifenflocken, gesammelten Kräutern, Kräuter-Wasser-Auszügen, Öl, ätherischem Öl, Lebensmittelfarbe und viel Fantasie stellen wir ganz individuelle wunderschöne Seifen her.

Teilnehmerbeitrag: 10 € / Teilnehmer, Anmeldung Tel.: 02203/39987; Leitung: SDW, Ruth Dreesbach; Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahre und ihre Eltern; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Samstag 09.05.2020, 15:00 Uhr – Spannende Sagen und Geschichten aus der Wahner Heide und der Umgebung

Die Wahner Heide und ihre Umgebung ist seit Urzeiten besiedelt. Gemeinsam begeben wir uns auf die Spurensuche der Menschen die dort vor langer Zeit gelebt haben, Ihren geheimnisvollen Geschichten, Sagen und ihren besonderen Erlebnissen. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW, Marion Lonczewski; Zielgruppe: Kinder und Erwachsene; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Sonntag 10.05.2020, 9:00-12:00 Uhr – Waldentdeckungstour Gremberger Wäldchen

Die Waldschule Köln bietet eine Naturwald-Wanderung für Familien und Interessierte durch den ältesten Wald der Niederterrasse an. Die Gärten um das Gremberger Wäldchen bieten Verstecke und Nahrung für Vögel. Im Wäldchen selbst gibt es alte dicke Bäume mit Baumhöhlen, die Lebensraum für Waldtiere sind. Unterwegs begegnen uns zarte Waldblümchen und wir machen uns auf die Suche nach Tierspuren und weiteren verborgenen Schätzen des Waldes. Auch die Einflüsse des Klimawandels auf den Wald können hier von den Teilnehmern erforscht werden.

Die Teilnahme ist kostenlos, Spende erwünscht, eine Anmeldung unter annakatharina.coker@stadt-koeln.de ist bis zum 08. Mai 2020 erforderlich.

Leitung: HDW/Stadt Köln, Anna-Katharina Coker, Waldpädagogin; Zielgruppe: Kinder und Erwachsene; Treffpunkt: Haltestelle Baumschulenweg (KVB-Linie 7)

Donnerstag 14.05.2020, 9:00 Uhr – Waldjugendspiele

Schulklassen des 4. Schuljahres aus Köln können hier ihre Kenntnisse und Fähigkeiten rund um das Thema Wald unter Beweis stellen. In einem vielfältigen Wettstreit mit z. B. Tierstimmen raten, Holzklötzchen werfen oder Walddinge tasten werden die besten drei Klassen ermittelt, die bei der späteren Siegerehrung tolle Preise gewinnen können. Anmeldung über die Geschäftsstelle: 02203/1023437

Leitung: Kölner Jägerschaft, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln; Treffpunkt: Gut Leidenhausen

Freitag 15.05.2020, 16:00 – 19:00 Uhr – Malkurs-Malen auf Holzscheiten

Bei diesem besonderen Malkurs malen die Teilnehmer*innen mit Acrylfarben auf Holz. Bei schönem Wetter in der Natur, bei schlechtem Wetter im Haus des Waldes. Mitzubringen sind ein leeres Marmeladenglas für die Pinsel und ein alter Lappen. Farben und Holz werden gestellt.

Teilnehmerbeitrag: 10 €/Person. Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer: 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: HDW, Wolfgang Schieffer (Waldmaler); Zielgruppe: Kinder und Erwachsene von 8 bis 88 Jahren; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Samstag 16.05.2020, 18:00 Uhr – Microadventure-draußen übernachten

Näher kommt man der Natur kaum als beim Schlafen unter freiem Himmel oder unter einem Tarp. Ungefiltert erlebt man Nachtgeräusche, Sternenhimmel und viel frische Luft ohne den Schutz eines Zeltes. Auch für erfahrene Camper immer wieder ein besonders Erlebnis. Gemeinsam machen wir uns am frühen Abend auf um ein passendes Nachtlager zu finden. Unter kompetenter Anleitung bauen wir gemeinsam unser Nachtlager auf und genießen eine Nacht unter dem Sternenhimmel.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Ausrüstung und passende Kleidung sowie Verpflegung muss selber mitgebracht werden. Dauer ca. 12 Stunden.

Kosten: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 8 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Natur & Wildniscoach André Knopf, Anmeldung 7 Tage vor Beginn zwingend erforderlich unter: www.der-waldwanderer.de; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 17.05.2020, 12:00-16:00 Uhr – Kettensägen-Skulpturen

Veranstaltung findet nicht statt

Die beiden Förster Dennis Remiger und Fabio Angeli sind wahre Künstler in der Herstellung unterschiedlicher Holzskulpturen mit der Kettensäge. Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentieren sie die Vorgehensweise und ihr Handwerk vor Ort auf der Obstwiese von Gut Leidenhausen. Die dort hergestellten Arbeiten können erworben werden.

Leitung: HDW/SDW, Dennis Remiger, Fabio Angeli; Treffpunkt: Obstwiese-Kartäuserhäuschen, Gut Leidenhausen

Samstag 23.05.2020, 10:00 Uhr – Bushcraft für Einsteiger

Veranstaltung findet statt

Selbstgebaut mit Messer und Axt – Wald-Handwerk für Einsteiger. In diesem Tageskurs sollen einfache Grundlagen zum Thema Bushcrafting gelegt werden. Materialbeschaffung Knotenkunde und einfache Schnitztechniken sind ebenso Inhalt wie das Bauen eines z.B. Bushcraft-Stuhls oder eines Rindenbehälters oder das Konstruieren eines Unterschlupfs. Spaß an Natur und Interesse, das eigene handwerkliches Geschick zu verbessern, vorausgesetzt.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Ausrüstung und passende Kleidung sowie Verpflegung muss selber mitgebracht werden. Dauer ca. 2 x 3 Stunden.

Kosten: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Natur & Wildniscoach André Knopf, Anmeldung 7 Tage vor Beginn zwingend erforderlich unter: www.der-waldwanderer.de; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Samstag 23.05.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Veranstaltung findet statt

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum und -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule; Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

Sonntag 24.05.2020, 14:00-16:00 Uhr – Wald als Lern- und Erziehungsort

Veranstaltung findet statt

Wie können Kinder spielerisch im Wald lernen? Was sollte die Aufsichtsperson dabei beachten? Wir finden Antworten zu diesen Fragen gemeinsam durch Ausprobieren im Wald!

Bitte Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen. Die Veranstaltung findet draußen im Wald statt – deshalb ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei Bedarf kann die Veranstaltung barrierefrei durchgeführt werden – bitte vorab Bescheid geben. Bei gefährlicher Wetterlage behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Spenden für die Waldschule sind willkommen.

Zielgruppe: für Familien mit Klein- und Kindergartenkindern und Leuten, die mit der Erziehung dieser Altersgruppe zu tun haben (Oma, Opa, Tante, Onkel, Geschwister, Erzieherinnen und Erzieher); Leitung: Karin Schneider, Diplom-Forstingenieurin Univ., zertifizierte Waldpädagogin; Anmeldung: sdw-nrw-koeln@netcologne.de, Tel.: 02203/39987; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 31.05.2020, 15:00 – 16:30 Uhr – Achtsamer Waldspaziergang

Veranstaltung findet statt

Auf diesem Spaziergang erleben wir den Wald mit allen Sinnen und nutzen die gesundheitsfördernden Aspekte des Waldes, um Körper und Geist zu stärken. Unter Anleitung werden verschiedene Übungen angeboten, die zur Entspannung, Lockerung und Regeneration beitragen. Wir konzentrieren uns ganz auf uns und unsere Verbindung zur Natur. Der Alltag darf eine kleine Pause einlegen und wir lassen bewusst los. Alle Übungen sollen Anreize geben diese auch eigenständig zur regelmäßigen Entspannung durchzuführen. viele wissenschaftliche Studien bestätigen, dass Aufenthalte im Wald aktiv zur Gesundheitsprävention beitragen und unsere Abwehrstoffe aktivieren. Der Spaziergang wird von einer gelernten Natur- und Wildnispädagogin durchgeführt.

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen. Die Veranstaltung findet auch bei Regen draußen statt. Der Preis pro Person liegt bei 12 Euro. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Sonntag 31.05.2020, 14:00 Uhr – Familienwanderung: Entdeckertour rund um Leidenhausen

Veranstaltung findet nicht statt

Die ganze Familie – Kinder mit Eltern und Großeltern – erkunden die Natur rund um Gut Leidenhausen und erfahren von Max Walters von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. viel Interessantes und Spannendes über Wald und Feld und die dort lebenden Tiere. Wir wandern entlang der Wildgehege zur Allee der Jahresbäume mit der hoch gewachsenen Naturwiese und besuchen natürlich auch die Greifvogelschutzstation und den tollen Naturspielplatz. Streckenlänge ca.5 km, evtl. Schlusseinkehr.

Zielgruppe: Jedermann; Leitung: Peter Heidan (Köln Eifelverein); Max Walters; Treffpunkt: 14:00Uhr im Innenhof von Gut Leidenhausen.

 

Juni                                                                                                                                     

Freitag 05.06.2020, 17:00 Uhr – Kurs Stressmanagement – Waldbaden zum Stressabbau

Veranstaltung findet statt

Wald tut gut! Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Wir führen Sie in eine echte Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie entspannt in das Wochenende. Dieser Kurs richtet sich gezielt an Menschen die beruflich stark eingebunden und durch Stress belastet sind.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 2,5 – 3 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Erwachsene, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Samstag 06.06.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Veranstaltung findet statt

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum & -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule; Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

Samstag 06.06.2020, 10:00-13:00 Uhr – Bergschaf und Märchenwolle – Wir filzen Bälle Veranstaltung findet nicht statt

Kurs für Eltern und Kinder. Die Schafschur und die Schafskälte sind vorbei. Übrig geblieben ist das Schafvlies, und die wunderschön eingefärbte Wolle lädt nun zum Filzen ein. Nassfilzen kann zu einem meditativen Erlebnis werden, das den kleinen und großen Filzern eine Menge Freude verschafft. Die Kleinen lernen dabei viel über die Schafswolle und sie erleben dabei, was passiert, wenn die Wolle gut gestreichelt, geglättet und gedrückt wird. Und ganz nebenbei werden die Feinmotorik, die Konzentration und die Sinneswahrnehmungen der Kinder gefördert.

Teilnehmerbeitrag: 10 € / Teilnehmer, Anmeldung Tel.: 02203/39987; Leitung: HDW, Ruth Dreesbach; Zielgruppe: Kinder und Erwachsene; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Sonntag 07.06.2020, 16:00 Uhr – Waldbaden – Kräfte sammeln für die neue Woche

Veranstaltung findet statt

Das Wochenende mit einem ruhigen Waldbad ausklingen lassen möchten. Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Genießen Sie diese Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie Kraftvoll in die neue Woche. Waldbaden ist: „Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele“.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 3,5 – 4 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €, Familien 65,00 € (2 Erw. ein Kind 12 – 16 Jahren) je weiteres Kind 12- 16 Jahre) 15,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Montag 08.06.2020, 9:00-13:00 Uhr – Fortbildungsveranstaltung Jeck op Jrön

Jeck op Jrön wie gestalte ich einen Waldtag mit meiner Klasse oder einer Kindergartengruppe. Fortbildung für Interessierte Lehrer*innen und Pädagogen*innen zur spielerischen Einführung in die Waldpädagogik. Max 20 Teilnehmer . Anmeldung über 02203/1023376

Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V.; Leitung: Christina Kirsch, Steffanie Bork, Anna-Katharina Coker; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Donnerstag 11.06.2020, 15:00 Uhr – Die Geheimnisse des Kartäusergärtchens

Veranstaltung findet nicht statt

Wir schauen uns gemeinsam den kleinen Kartäusergarten auf Gut Leidenhausen an. Im Anschluss daran, nehmen wir uns eine Auszeit für die Seele. Bei einer duftenden Tasse Kräuter Tee plaudern wir über die Historie, über heilsame Kräuter und die Bedeutung der christlichen Symbolpflanzen die in dem Garten wachsen. Veranstaltung kostenlos, Spende erwünscht.

Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V.; Leitung: Marion Lonczewski; Treffpunkt: Kartäuserhäuschen, Gut Leidenhausen

Freitag 12.06.2019, 16:00 – 19:00 Uhr – Malkurs-Malen auf Holzscheiten

Veranstaltung findet statt

Bei diesem besonderen Malkurs malen die Teilnehmer*innen mit Acrylfarben auf Holz. Bei schönem Wetter in der Natur, bei schlechtem Wetter im Haus des Waldes. Mitzubringen sind ein leeres Marmeladenglas für die Pinsel und ein alter Lappen. Farben und Holz werden gestellt.

Teilnehmerbeitrag: 10 €/Person. Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer: 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: HDW, Wolfgang Schieffer (Waldmaler); Zielgruppe: Kinder und Erwachsene von 8 bis 88 Jahren; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Sonntag 14.06.2020, 14:00-17:00 Uhr – Kunst im Wald – Einführung Landart

Veranstaltung findet statt

Wir entdecken die Natur als Spiegel und lassen uns von Farben und Formen inspirieren. (Mandala, Farbpalette, “Gemälde” auf Leinwand”, intuitives gestalten,..). Dieser Workshop gibt Einblicke in die Möglichkeiten der Landart, einer vergänglichen Art der Kunst, die uns auf ganz einfache Weise wieder zu uns selbst bringt und mit der Natur verbindet. Verbindliche Anmeldung zwei Wochen vorher erforderlich.

Der Preis pro Person liegt bei 18 Euro. max. 15 Personen. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Dienstag 16.06.2020, 10:30 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Rechtsrheinischen Wald erleben (zweiteilig)

Veranstaltung findet nicht statt

1. Teil: 10:30 Uhr Start: Brück Mauspfad, Köln-Brück, Hst von KVB-Linie 1 und Bus 154. KuWa: Brück – Wildgehege Brück – Königsforst, etwa 6 km, Einkehr. 2. Teil: 14:00 Uhr Start: Königsforst, Köln-Rath/Heumar, Hst von KVB-Linie 9 und der Busse 154 und 423. KuWa: Königsforst – Baumschulenweg – Gut Leidenhausen – Heumarer Str., ca. 8 km, Schlusseinkehr. Teilnahme am 1. oder 2. Teil sowie ganztägig möglich.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker

Samstag 20.06.2020, 14:00 und 17:00 Uhr; Sonntag 21.06.2020, 11:00 und 15:00 Uhr – Schülerkonzerte der Musikschule Brück

Jeweils 10 Schüler*innen der Musikschule Brück geben vier Konzerte in einem kleinen 90-minütigen Format. Das Thema Wald und Natur wird dabei musikalisch in den Vordergrund gestellt.

Leitung: Vera Bühl, Musikschule Brück

Treffpunkt: Haus des Waldes Gut Leidenhausen

Samstag 20.06.2020, 18:00 Uhr – Microadventure-draußen übernachten

Veranstaltung findet statt

Näher kommt man der Natur kaum als beim Schlafen unter freiem Himmel oder unter einem Tarp. Ungefiltert erlebt man Nachtgeräusche, Sternenhimmel und viel frische Luft ohne den Schutz eines Zeltes. Auch für erfahrene Camper immer wieder ein besonders Erlebnis. Gemeinsam machen wir uns am frühen Abend auf um ein passendes Nachtlager zu finden. Unter kompetenter Anleitung bauen wir gemeinsam unser Nachtlager auf und genießen eine Nacht unter dem Sternenhimmel.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Ausrüstung und passende Kleidung sowie Verpflegung muss selber mitgebracht werden. Dauer ca. 12 Stunden.

Kosten: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 8 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Natur & Wildniscoach André Knopf, Anmeldung 7 Tage vor Beginn zwingend erforderlich unter: www.der-waldwanderer.de; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Samstag 20.06.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Veranstaltung findet statt

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum & -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule; Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

Sonntag 21.06.2020, 15:00-16:30 Uhr – Robin Hood

Veranstaltung findet nicht statt

Robin Hood ist der König der Diebe. Er nimmt nur von den Reichen und verteilt seine Beute an die Armen. Der meisterhafte Bogenschütze lebte mit seinen Freunden und Gefährten im Wald von Gut Leidenhausen, von wo aus er seine beiden Erzfeinde Prinz John, und den getreuen Sheriff von Nottingham bekämpft. Diese beiden stellen Robin regelmäßig Fallen und Aufgaben, die es zu lösen gilt. Diesmal schafft Robin Hood seine Aufgabe aber nicht allein und braucht eure Hilfe. Also auf in den Wald!

Mindestteilnehmerzahl 5, Max. 15 Personen, Preis je Kind 15,-€

Anmeldung: mail@naturentdecker.koeln; Leitung: Nicole Werner-Hufsky, Naturentdecker Köln; Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Sonntag 21.06.2020, 11:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Wahner Heide

Veranstaltung findet nicht statt

Die Route führt durch verschiedene Heidetypen – vom Wald über Buschareale und Krautschicht. Dabei erleben wir ihr jahreszeittypisches Erscheinungsbild. Wir lernen verschieden Pflegeformen der Heide kennen, um sie als Kulturlandschaft zu erhalten. Je nach Beweidung der Flächen treffen wir auf Esel, Ziegen, Schafe, Glanrinder und Wasserbüffel. TaWa Stufe 2: Königsforst – Geisterbusch – Gut Leidenhausen, ca. 18 km, Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Königsforst, Hst von KVB-Linie 9 und Busse 154 und 423.

Sonntag 28.06.2020, 11:00 Uhr – Klaviermatinée mit Yoshiko Furukawa „Beethoven Pur“

Das Konzert findet am 06. November 20209 statt

Yoshiko Furukawa ist eine japanische Pianistin, die schon seit vielen Jahren in Deutschland künstlerisch wie musikpädagogisch tätig ist. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Klavierwettbewerbe. Im Jahre 2019 hat sie an der Musikhochschule Münster das Konzertexamen erworben. Yoshiko Furukawa ist daher die Idealbesetzung für das erste Konzert im Beethovenjahr 2020, und sie bringt ein Programm mit, welches viele Facetten dieses musikhistorisch bedeutsamen wie auch charismatischen Komponisten beleuchten wird.

Leitung: HDW, Herr Timmerherm

Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Sonntag 28.06.2020, 15:00 – 16:30 Uhr – Achtsamer Waldspaziergang

Veranstaltung findet statt

Auf diesem Spaziergang erleben wir den Wald mit allen Sinnen und nutzen die gesundheitsfördernden Aspekte des Waldes, um Körper und Geist zu stärken. Unter Anleitung werden verschiedene Übungen angeboten, die zur Entspannung, Lockerung und Regeneration beitragen. Wir konzentrieren uns ganz auf uns und unsere Verbindung zur Natur. Der Alltag darf eine kleine Pause einlegen und wir lassen bewusst los. Alle Übungen sollen Anreize geben diese auch eigenständig zur regelmäßigen Entspannung durchzuführen. viele wissenschaftliche Studien bestätigen, dass Aufenthalte im Wald aktiv zur Gesundheitsprävention beitragen und unsere Abwehrstoffe aktivieren. Der Spaziergang wird von einer gelernten Natur- und Wildnispädagogin durchgeführt.

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen. Die Veranstaltung findet auch bei Regen draußen statt. Der Preis pro Person liegt bei 12 Euro. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Dienstag 30.06.2020, 15:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Blick aufs Kölner Grün

Veranstaltung findet nicht statt

Von der Plattform des LVR-Turms, 100 m über Köln – genießt man einen herrlichen Blick über Köln und sein Umland. Über die bewaldete Bergische Heideterrasse bis ins Bergische Land sowie zum Siebengebirge reicht der Blick. Nach Westen sieht man die Eifel, das Vorgebirge und die Kraftwerke in Richtung Grevenbroich. Auch die Region Düsseldorf ist erkennbar. Alles das gilt natürlich nur bei guter Fernsicht. Es gibt keinen Punkt in Köln, von dem aus man Köln besser überblicken kann. Wir sehen: Köln ist grün. Wa: Lis-Böhle-Park – Hilde-Domin-Park – Rosengarten (Fort X) – Lentpark – Seilbahnstation Zoo – Rheinpark – LVR-Turm (KölnTriangle), ca. 6 km, Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Lohsestr. (Ausgang Lohsestr), Hst. von KVB Linie 12 und 15

 

Juli                                                                                                                                      

Mittwoch 01.07.2020, 10:00-12:30 Uhr – Schnitzen für Kinder

Wir schnitzen und basteln mit Naturmaterialien. Ihr lernt, wie man sicher mit einem Messer umgeht. Gemeinsam suchen wir passendes Holz im Wald, das wir dann zum Schnitzen verwenden. Dann könnt ihr loslegen und lernen mit dem Messer das Holz zu bearbeiten. Es können tolle Verzierungen an Stöcken entstehen, Pfeile oder Figuren. Vielleicht wollt ihr auch ein Messer oder eine Gabel schnitzen? Abgerundete und feststellbare Schnitzmesser können gerne mitgebracht werden. Messer werden ansonsten verliehen.

Bitte angemessene Kleidung, Sonnenschutz, Getränke und einen Snack mitbringen. Der Preis pro Person liegt bei 15 Euro. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Kinder 8-10 Jahre; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Freitag 03.07.2020, 17:00 Uhr – Kurs Stressmanagement – Waldbaden zum Stressabbau

Wald tut gut! Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Wir führen Sie in eine echte Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie entspannt in das Wochenende. Dieser Kurs richtet sich gezielt an Menschen die beruflich stark eingebunden und durch Stress belastet sind.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 2,5 – 3 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Erwachsene, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Samstag 04.07.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum & -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule; Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

Samstag 04.07.2020, ab 10:00 Uhr – 4. Langer Tag der Kölner Stadtnatur 2020

Am Samstag den 4.7.2020 ist es wieder soweit. Der „Lange Tag der Stadtnatur“ findet zum vierten Mal in Köln statt. Der „Lange Tag der Stadtnatur“ ist ein Tag für die ganze Familie, für Groß und Klein, Alt und Jung, für Naturbegeisterte und die, die es noch werden wollen. Auf Gut Leidenhausen in Köln-Porz können Sie sich von 10-18 Uhr, neben vielen naturbezogenen Ausstellern, auf Vorträge, Workshops und Wanderausstellungen freuen. Schließen Sie sich einer von vielen Führungen rund um das Portal an und bestaunen Sie heimische Wildtiere, wie Hirsche, Wildschweine, Greifvögel und Eulen. Das Portal-Café auf Gut Leidenhausen versorgt Sie an diesem Tag exklusiv mit regionalen und biologischen Speisen und Getränken, ein Picknickbereich lädt zum Verweilen ein. Auch die ganz Kleinen werden bei einer Rallye, beim Bogenschießen oder beim Bau eines Insektenhotels zum Mitmachen animiert. Der Eintritt ist frei.

UBZ / Umweltamt

Sonntag 05.07.2020, 16:00 Uhr – Waldbaden – Kräfte sammeln für die neue Woche

Das Wochenende mit einem ruhigen Waldbad ausklingen lassen möchten. Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Genießen Sie diese Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie Kraftvoll in die neue Woche. Waldbaden ist: „Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele“.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 3,5 – 4 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €, Familien 65,00 € (2 Erw. ein Kind 12 – 16 Jahren) je weiteres Kind 12- 16 Jahre) 15,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 05.07.2020, 9:00-13:00 Uhr – 31. Sommerlauf des LSV Porz 10 Meilen von Köln – Porz

09:00 Uhr 5 Km Nordic / Walking ab U12; 09:10 Uhr 1 Km Schüler/innen Lauf ab U7-U12; 09:40 Uhr 5 Km Lauf ab U12; 10:00 Uhr 10 Km Lauf ab U16; 11:00 Uhr 10 Meilen Lauf ab U18

Alle Teilnehmer erhalten eine Medaille. Urkunden und Ergebnislisten können unter www.time-and-voice.com ausgedruckt werden. Onlineanmeldung: www.helmuturbach.de oder www.time-and-voice.com

Sonntag 12.07.2020, 14:00-16:00 Uhr – Wald als Lern- und Erziehungsort verlegt auf 29.08.2020

Wie können Kinder spielerisch im Wald lernen? Was sollte die Aufsichtsperson dabei beachten? Wir finden Antworten zu diesen Fragen gemeinsam durch Ausprobieren im Wald!

Bitte Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen. Die Veranstaltung findet draußen im Wald statt – deshalb ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei Bedarf kann die Veranstaltung barrierefrei durchgeführt werden – bitte vorab Bescheid geben. Bei gefährlicher Wetterlage behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Spenden für die Waldschule sind willkommen.

Zielgruppe: für Familien mit Klein- und Kindergartenkindern und Leuten, die mit der Erziehung dieser Altersgruppe zu tun haben (Oma, Opa, Tante, Onkel, Geschwister, Erzieherinnen und Erzieher); Leitung: Karin Schneider, Diplom-Forstingenieurin Univ., zertifizierte Waldpädagogin; Anmeldung: sdw-nrw-koeln@netcologne.de, Tel.: 02203/39987; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 12.07.2020, 13:15 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Geheimnisse des Waldes – aufgeklärt

Nur für Mitglieder von KEV, HDW und SDW, Teilnahme nur nach Anmeldung mit Bestätigung, 0221/5992387

An sich ist heutzutage der Wald kein Geheimnis mehr – es scheint nur so, weil wir zu wenig über ihn wissen. Informationen könnten uns den Wald und was in ihm und mit ihm passiert verständlicher machen. Unsere Wanderung dient dazu. Sie führt von der Haltestelle Königsforst nach Gut Leidenhausen in Porz-Eil. Unsere Strecke geht vorbei an den Pionierbecken 3 und 1, durchquert das Obstmuseum und endet mit einer Führung im Waldmuseum im Haus des Waldes – ein kurzer Überblick über das Angebot in Gut Leidenhausen (Greifvogelschutzstation und Portalausstellung “Natur ist anders – Kontraste”) wird auch geboten. NaWa Stufe 1: Pionierbecken 3 und 1– Gut Leidenhausen, ca. 7 km, Schlusseinkehr

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Königsforst, Köln-Rath/Heumar, Hst. der KVB-Linie 9 und der Busse 154 und 423

Dienstag 14.07.2020, 10:30 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Waldwanderung von Nord nach Süd (zweiteilig)

Nur für Mitglieder von KEV, HDW und SDW, Teilnahme nur nach Anmeldung mit Bestätigung, 0221/5992387

Rechtsrheinisch, wo immer schon Wald war – im Unterscheid zur rechten Rheinseite – geht die Wanderung durch eine schon vor langer Zeit entwickelte Kulturlandschaft. Die einst im Thielenbruch versickernde Strunde wurde im 6. Jahrhundert bis zum Rhein geführt. Die Route führt aus dem Thielenbruch heraus durch die Schluchter Heide und die Iddelsfelder Hardt nach Brück und weiter am Westrand des Königsforsts vorbei nach Rath/Heumar.

1. Teil 10:30 Uhr Start: Thielenbruch, Hst. von Linie 3 u. 18, KuWa: Thielenbruch – Iddelsfelder Hardt – Brück, ca. 6,5 km, Einkehr. 2. Teil 14.00 Uhr Start: Brück Mauspfad, Hst. von Linie 1, KuWa: Brück – Wildgehege – Rath, ca. 6,5 km, Schlusseinkehr. Teilnahme am 1. oder 2. Teil sowie ganztägig möglich.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker

Samstag 18.07.2020, 10:00-12:00 Uhr – Der Zahlenwald – Eins, Zwei, Drei – Ich bin dabei! Entfällt

Im Wald Zahlen zu finden und zu erforschen ist etwas ganz anderes als der Mathe-Unterricht wie ihn die Erwachsenen aus der Schule kennen! Hier im Wald gibt es so viele interessante Formen, Farben, Geräusche und Bewegungen die Kindern helfen spannend und kreativ die Zahlen der Natur zu entdecken. Hier kann ich z. B. zählen wie viele Blütenblätter eine Blume hat. Bis 100 zählen zu können ist eine Leistung, aber wirklich wertvoll ist in der Natur immer das Kleine – also die Zahlen von 1-5 oder von 1-10. Die Lebenswelt von Kindern ist stark durch Sinnes- und Bewegungserfahrungen geprägt, wodurch ihnen dieser schöne Zugang zur Zahlenwelt Freude macht.

Die Veranstaltung findet draußen im Wald statt – deshalb ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei Bedarf kann die Veranstaltung barrierefrei durchgeführt werden – bitte vorab Bescheid geben. Anmeldung unter: sdw-nrw-koeln@netcologne.de, Tel.: 02203/39987. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW-Waldschule Köln, Anna-Katharina Coker, Forstingenieurin, Waldpädagogik; Zielgruppe: Kinder ab 3 Jahre in Begleitung Erwachsener, Mindestteilnehmerzahl 5, max. 20 Personen; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

 

August                                                                                                                               

 

Freitag 02.08.2019, 17:00 Uhr – SDW/HDW Sommerfest

Termin wird noch bekannt gegeben

Sonntag 02.08.2020, 16:00 Uhr – Waldbaden – Kräfte sammeln für die neue Woche

Das Wochenende mit einem ruhigen Waldbad ausklingen lassen möchten. Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Genießen Sie diese Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie Kraftvoll in die neue Woche. Waldbaden ist: „Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele“.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 3,5 – 4 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €, Familien 65,00 € (2 Erw. ein Kind 12 – 16 Jahren) je weiteres Kind 12- 16 Jahre) 15,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Freitag 07.08.2020, 17:00 Uhr – Kurs Stressmanagement – Waldbaden zum Stressabbau

Wald tut gut! Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Wir führen Sie in eine echte Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie entspannt in das Wochenende. Dieser Kurs richtet sich gezielt an Menschen die beruflich stark eingebunden und durch Stress belastet sind.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 2,5 – 3 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Erwachsene, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter:

www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 09.08.2020, 15:00-17:00 Uhr – Falknerei als Jagdart 2020 Theorie und Praxis

Bereits im zweiten Jahrhundert n. Chr. wurde die Falknerei zur Jagd genutzt. Durch moderneres Equipment und Einsatz neuer Technologien, hat sich die Beizjagd seitdem stark verändert. Obwohl die „Falknerei“ nach der Gruppe der Falken benannt wurde, werden heutzutage auch andere Greifvögel, wie Habichte oder Sperber verwendet. Häufig werden die Techniken aus der Falknerei auch als Training von Greifvögeln, für Vorführungen verwendet. Das Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen lädt zu einem praktisch orientierten Vortrag zum Thema „Falknerei als Jagdart 2020: Theorie und Praxis“ ein. Im Vortrag können Wissen über die biologischen Eigenschaften von Greifvögeln in Hinblick auf die Beizjagd und Informationen über Aufzucht und Training von Greifvögeln gewonnen werden. Ein lebender Jagdfalke sowie traditionelles- und modernes Falknereiequipment, geben praktische Einblicke in die Welt der Beizjagd.

Zielgruppe: Interessierte, auch für Jungjäger oder Falknerei Interessierte geeignet; Veranstalter: UBZ und SDW/HDW; Leitung: Lothar Ciesielski; Treffpunkt: (???), Gut Leidenhausen

Dienstag 11.08.2020, 14:10 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Waldlabor – wo Köln mit Bäumen experimentiert

Nur für Mitglieder von KEV, HDW und SDW, Teilnahme nur nach Anmeldung mit Bestätigung, 0221/5992387

Im März 2010 begann die Aufforstung im Waldlabor in der Landschaft am Stüttgenhof. Ziel dieses Waldversuchs ist, neue Formen der Forstwirtschaft in Zeiten der Klimaänderung zu prüfen. Ökologischer Nutzen und die Klimastabilität verschiedener Baumarten und Bewirtschaftungsformen stehen auf dem Prüfstand. Es wird auch mit Baum- und Straucharten experimentiert und deren nachhaltige Nutzung im Rahmen biologischer Energiegewinnung getestet. Bereits im vierten Jahr nach Anpflanzungsbeginn wurden 1.340 Kubikmeter Hackschnitzel geerntet und in einem Heizkraftwerk für Strom und Wärmeerzeugung genutzt. Wa Stufe 1: Stüttgenhof – Waldlabor – Decksteiner Weiher – Deckstein, ca. 8 km, Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Stüttgenhof, Hst. der KVB-Linie 7.

Freitag 14.08.2020, 16:00 – 19:00 Uhr – Malkurs-Malen auf Holzscheiten

Bei diesem besonderen Malkurs malen die Teilnehmer*innen mit Acrylfarben auf Holz. Bei schönem Wetter in der Natur, bei schlechtem Wetter im Haus des Waldes. Mitzubringen sind ein leeres Marmeladenglas für die Pinsel und ein alter Lappen. Farben und Holz werden gestellt.

Teilnehmerbeitrag: 10 €/Person. Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer: 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: HDW, Wolfgang Schieffer (Waldmaler); Zielgruppe: Kinder und Erwachsene von 8 bis 88 Jahren; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Samstag 15.08.2020, 10:00 Uhr – Bushcraft für Einsteiger

Selbstgebaut mit Messer und Axt – Wald-Handwerk für Einsteiger. In diesem Tageskurs sollen einfache Grundlagen zum Thema Bushcrafting gelegt werden. Materialbeschaffung Knotenkunde und einfache Schnitztechniken sind ebenso Inhalt wie das Bauen eines z.B. Bushcraft-Stuhls oder eines Rindenbehälters oder das Konstruieren eines Unterschlupfs. Spaß an Natur und Interesse, das eigene handwerkliches Geschick zu verbessern, vorausgesetzt.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Ausrüstung und passende Kleidung sowie Verpflegung muss selber mitgebracht werden. Dauer ca. 2 x 3 Stunden.

Kosten: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Natur & Wildniscoach André Knopf, Anmeldung 7 Tage vor Beginn zwingend erforderlich unter: www.der-waldwanderer.de; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Samstag 15.08.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum & -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule; Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

Samstag, 15.08.2020, 10:00-12:00 Uhr – Inklusion: Gemeinsam stark! Gemeinsam im Wald!

Hörend, sehend, fühlend, riechend und schmecken den Wald entdecken – mehr braucht es nicht für einen erfüllten Tag mit dem Kind im Wald. Bei diesem Tag geht es auch darum das Miteinander und Gruppengefühl im Wald zu stärken und für einander da zu sein. Die Veranstaltung richtet sich vor Allem an Familien deren Kinder körperliche oder seelische Einschränkungen haben. In einer geschützten kleinen Gruppe lernen wir den Wald von einer ganz anderen Seite kennen und lassen uns auf die Kreativität der Kinder ein und bemerken, dass uns Erwachsenen die Kinder durch ihre Sinneswahrnehmungen und ihre besondere Herangehensweise an die Waldnatur voraus sind. Lernen wir von unseren Kindern!

Die Veranstaltung findet draußen im Wald statt – deshalb ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei Bedarf kann die Veranstaltung barrierefrei durchgeführt werden – bitte vorab Bescheid geben. Anmeldung unter: sdw-nrw-koeln@netcologne.de, Tel.: 02203/39987. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW-Waldschule Köln, Anna-Katharina Coker; Zielgruppe: Kinder ab 2 Jahre in Begleitung Erwachsener; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Sonntag 16.08.2020, 13:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Wanderung zu Waldmuseum und Greifvogelschutzstation

Nur für Mitglieder von KEV, HDW und SDW, Teilnahme nur nach Anmeldung mit Bestätigung, 0221/5992387

Ein kurzer Weg führt uns von der Haltestelle Königsforst durch Wald zum Gut Leidenhausen und dem dortigen Haus des Waldes mit seinem Waldmuseum. In diesem Museum machen wir uns an einigen Objekten über die Natur des Waldes kundig und wir besuchen die Greifvogelschutzstation. KuWa.: Königsforst – Gut Leidenhausen, ca. 5 km, Führung im Waldmuseum und in der Greifvogelstation, Schlusseinkehr. Wf.: Dr. Franz Josef Becker

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Start Königsforst, Hst. der KVB-Linie 9 und der Busse 154 und 423

Samstag 22.08.2020, 11:00-14:00 Uhr – Rat und Tat rund um die Obstbaumpflanzung

Die Landschaftsarchitektin Carinna Pfeffer ist auch eine fundierte Pomologin mit dem Schwerpunkt Erhalt von alten Obstsorten. Im Rahmen einer „Sprechstunde“ gibt sie interessierten Obstgärtner*innen fachlichen Rat für das richtige Pflanzen und Pflegen von Obstgehölzen. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Zielgruppe: Obstbaumfreunde; Leitung: SDW, Carinna Pfeffer, Landschaftsarchitektin; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 23.08.2020, 13:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Wald und Parks im Nordkorridor

Nur für Mitglieder von KEV, HDW und SDW, Teilnahme nur nach Anmeldung mit Bestätigung, 0221/5992387

Im mittleren Teil dieser Wanderung erleben wir eine Landschaft im Umbau – ehemaliges Deponiegelände wird zu einem Landschaftspark gestaltet. Nachfolgend sehen wir im Bürgerpark Nordwest welche frohe Anmutung aus einer solchen Umgestaltung hervorgehen kann: Eine leicht schwingende Hügellandschaft und ein offener Park – nebst abgeschirmter Autobahntrasse. Nach Passage des renommierenden Blücherparks erklimmen wir den aufragenden Herkulesberg – aus Trümmern der kriegszerstörten Stadt aufgetürmt und begrünt. Im altehrwürdigen Stadtgarten endet diese Wanderung unter 200 Jahre alten Bäumen. TaWa Stufe 2: Heimersdorf – Longericher Wäldchen – Bürgerpark Nordwest – Blücher Park – Herkulesberg –Stadtgarten, ca. 14 km, Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Heimersdorf, Hst der KVB-Linie 15 und der Busse 122 und 125.

Freitag 28.08.2020, 18:00 Uhr – Ausstellungseröffnung „Eisen-Holz“

Das Holz des Persischen Eisenholzbaum ist besonders hart. Aus diesem Grunde erhielt er auch seinen deutschen Namen. Was zunächst als Widerspruch erscheint, gehört jedoch zusammen. Ohne Holz und letztendlich Kohle, kein Eisen. Ohne Eisen keine Holzbearbeitung.

Die beiden Kunsthandwerker arbeiten in sehr unterschiedlicher Weise mit diesen beiden Elementen. Die Ausstellung vereint die sehr kontrastierenden Arbeiten zu einer Gesamtschau.

Vortrag: Eisen und Holz in der Kunst, Peter Schmidt

Konzeption: Haus des Waldes Köln, Michael Schüppel und Andreas Müller

Dauer der Ausstellung: 30.08. – 30.11.2020

Ort: Gut Leidenhausen, Haus des Waldes

Öffnungszeiten: Sonntag, Feiertag 11:00-18:00 Uhr

Sonntag 20.08.2020, 14:00-16:00 Uhr – Wald als Lern- und Erziehungsort

Wie können Kinder spielerisch im Wald lernen? Was sollte die Aufsichtsperson dabei beachten? Wir finden Antworten zu diesen Fragen gemeinsam durch Ausprobieren im Wald!

Bitte Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen. Die Veranstaltung findet draußen im Wald statt – deshalb ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei Bedarf kann die Veranstaltung barrierefrei durchgeführt werden – bitte vorab Bescheid geben. Bei gefährlicher Wetterlage behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Spenden für die Waldschule sind willkommen.

Zielgruppe: für Familien mit Klein- und Kindergartenkindern und Leuten, die mit der Erziehung dieser Altersgruppe zu tun haben (Oma, Opa, Tante, Onkel, Geschwister, Erzieherinnen und Erzieher); Leitung: Karin Schneider, Diplom-Forstingenieurin Univ., zertifizierte Waldpädagogin; Anmeldung: sdw-nrw-koeln@netcologne.de, Tel.: 02203/39987; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Samstag 29.08.2020, 18:00 Uhr – Microadventure-draußen übernachten

Näher kommt man der Natur kaum als beim Schlafen unter freiem Himmel oder unter einem Tarp. Ungefiltert erlebt man Nachtgeräusche, Sternenhimmel und viel frische Luft ohne den Schutz eines Zeltes. Auch für erfahrene Camper immer wieder ein besonders Erlebnis. Gemeinsam machen wir uns am frühen Abend auf um ein passendes Nachtlager zu finden. Unter kompetenter Anleitung bauen wir gemeinsam unser Nachtlager auf und genießen eine Nacht unter dem Sternenhimmel.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Ausrüstung und passende Kleidung sowie Verpflegung muss selber mitgebracht werden. Dauer ca. 12 Stunden.

Kosten: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 8 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Natur & Wildniscoach André Knopf, Anmeldung 7 Tage vor Beginn zwingend erforderlich unter: www.der-waldwanderer.de; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Samstag 29.08.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum & -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule; Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

 

September                                                                                                           

Donnerstag, 03.09.2020, 15:30-17:30 Uhr – Wald und Klima

Es heißt immer “Klimawandel geht uns alle etwas an!” Aber was ist das überhaupt “Der Klimawandel”? Kann ich ihn sehen? – sogar in Köln? – sogar im Wald an den Tieren und Pflanzen? Bei dieser Exkursion entdecken wir, wie sich die letzten beiden trockenen Sommer auswirken. Wir Menschen haben viel geschwitzt, aber Gott sei Dank haben wir immer Wasser zu trinken und Schwimmbäder um uns abzukühlen. Können Bäume eigentlich auch trinken und schwitzen? Gehen Tiere auch in eine Art Schwimmbad? Wir erforschen gemeinsam an praktischen Beispielen wie die Tiere und Pflanzen über den Sommer kommen. Dabei verstehen wir langsam immer besser, was es wirklich mit diesem komischen Begriff “Klimawandel” auf sich hat. Wir entwickeln zum Abschluss gemeinsam Ideen was wir Menschen selbst aktiv tun können.

Die Veranstaltung findet draußen im Wald statt – deshalb ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei Bedarf kann die Veranstaltung barrierefrei durchgeführt werden – bitte vorab Bescheid geben. Anmeldung unter: sdw-nrw-koeln@netcologne.de, Tel.: 02203/39987. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW-Waldschule Köln, Anna-Katharina Coker, Forstingenieurin, Waldpädagogik; Zielgruppe: Kinder ab 9 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen. Mindestteilnehmerzahl 5, max. 20 Personen; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Freitag 04.09.2020, 17:00 Uhr – Kurs Stressmanagement – Waldbaden zum Stressabbau

Wald tut gut! Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Wir führen Sie in eine echte Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie entspannt in das Wochenende. Dieser Kurs richtet sich gezielt an Menschen die beruflich stark eingebunden und durch Stress belastet sind.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 2,5 – 3 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Erwachsene, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Samstag 05.09.2020, 12:00 Uhr, Wanderung auf dem Streuobstweg in Hennef (Sieg)

Auf dem ca. 6 km langen Streuobstweg erwartet Sie eine vielfältige und abwechslungsreiche Landschaft. Neben herausgeputzten Dörfern und Weilern geht es in sanftem Auf und Ab durch Wiesen, Weiden, Wälder und natürlich auch entlang von Streuobstwiesen. Unterwegs erfahren Sie auf Infotafeln etwas über alte Obstsorten sowie Nutzung und Ökologie der Streuobstwiesen in unserer Region. Länge 6 km, Dauer 2-2,5 Stunden

Leitung: SDW, Leonard Goossens; Treffpunkt: Wanderparkplatz Scheffenstraße, Hennef-Lückert (Sieg)

Samstag 05.09.2020, 10:00 – 14:00 UhrObstbaum-Sommer-Veredelungsseminar

Obstbäume werden veredelt um die Sorten zu erhalten und die Pflanzen zu vermehren. Veredelungen werden aber auch zur Ertragssteigerung durchgeführt und bei Ziergewächsen zur Steigerung der Blühwilligkeit. Manche Pflanzen gedeihen erst durch Veredelung auf ungünstigen Bodenverhältnissen. Die unterschiedlichen Techniken des Okulierens sowie den Einsatz und das Schleifen der erforderlichen Werkzeuge lernen Sie in unserem Seminar kennen.

Leitung: SDW, Gärtnermeister Stefan Zuber, Alexianer-Klostergärtnerei, Köln-Porz; Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Köln e.V.; Teilnehmerbeitrag: 20 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Bitte bringen Sie ihre Schnittwerkzeuge (Rosenschere, Okulationsmesser) mit. Verbindliche Anmeldung unter Telefon 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an www.sdw-nrw-koeln@netcologne.de; Treffpunkt: Gut Leidenhausen, Haus des Waldes – Obstmuseum

Samstag 05.09.2020, 10:00 Uhr – Bushcraft für Einsteiger

Selbstgebaut mit Messer und Axt – Wald-Handwerk für Einsteiger. In diesem Tageskurs sollen einfache Grundlagen zum Thema Bushcrafting gelegt werden. Materialbeschaffung Knotenkunde und einfache Schnitztechniken sind ebenso Inhalt wie das Bauen eines z.B. Bushcraft-Stuhls oder eines Rindenbehälters oder das Konstruieren eines Unterschlupfs. Spaß an Natur und Interesse, das eigene handwerkliches Geschick zu verbessern, vorausgesetzt.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Ausrüstung und passende Kleidung sowie Verpflegung muss selber mitgebracht werden. Dauer ca. 2 x 3 Stunden.

Kosten: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Natur & Wildniscoach André Knopf, Anmeldung 7 Tage vor Beginn zwingend erforderlich unter: www.der-waldwanderer.de; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 06.09.2020, 16:00 Uhr – Waldbaden – Kräfte sammeln für die neue Woche

Das Wochenende mit einem ruhigen Waldbad ausklingen lassen möchten. Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Genießen Sie diese Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie Kraftvoll in die neue Woche. Waldbaden ist: „Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele“.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 3,5 – 4 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €, Familien 65,00 € (2 Erw. ein Kind 12 – 16 Jahren) je weiteres Kind 12- 16 Jahre) 15,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 06.09.2020, 14:00-17:00 Uhr – Kunst im Wald – Einführung Landart

Wir entdecken die Natur als Spiegel und lassen uns von Farben und Formen inspirieren. (Mandala, Farbpalette, “Gemälde” auf Leinwand”, intuitives gestalten,..). Dieser Workshop gibt Einblicke in die Möglichkeiten der Landart, einer vergänglichen Art der Kunst, die uns auf ganz einfache Weise wieder zu uns selbst bringt und mit der Natur verbindet. Verbindliche Anmeldung zwei Wochen vorher erforderlich.

Der Preis pro Person liegt bei 18 Euro. max. 15 Personen. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Sonntag 06.09.2020, 14:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Stadtwald und Erweiterung

Nur für Mitglieder von KEV, HDW und SDW, Teilnahme nur nach Anmeldung mit Bestätigung, 0221/5992387

Ein wenig an Grachten erinnert, wandern wir längs der Kanäle in Lindenthal zum Stadtwald – ein Naherholungsgebiet seit dem Ende des 19. Jahrhunderts mit dem schönen Stadtwaldweiher und dem Tierpark. Wir überqueren die Klüttenbahn und den Militärring und laufen durch die Stadtwalderweiterung um den Adenauer Weiher herum wieder in den ursprünglichen Stadtwald und beenden unsere Wanderung an der Kreuzung Dürener Str./Gürtel. Erläutert wird unterwegs die Geschichte und Funktion dieses Waldgebietes. NaWa Stufe 1: Clarenbachkanal – Rautenstrauchkanal – Stadtwald – Stadtwalderweiterung – Adenauer Weiher – Stadtwaldweiher, ca. 11 km, Rucksackverpflegung, Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Universitätsstraße (Ecke Aachener Weiher), Hst. der KVB-Linien 1 und 7 sowie von Bus 142.

Dienstag 08.09.2020, 10:30 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Zur Volkserholung (zweiteilig)

Nur für Mitglieder von KEV, HDW und SDW, Teilnahme nur nach Anmeldung mit Bestätigung, 0221/5992387

Sehr eindrücklich ist die Landschaftsgestaltung auf dieser Route vorbei am Kalscheuer Weiher und durch das gewandelte Areal eines Munitionsdepots aus der Festungszeit vor 1918. Wegweisend ist die Gestaltung der Parks und ihrer Waldstreifen durch das Konzept Fritz Enckes die Anlagen auch für Sport und Spiel zu öffnen. Das Betreten der Rasenflächen war hier nicht verboten. 1. Teil Start Zollstock Zollstock Südfriedhof, Hst von KVB-Linie 12 und der Busse 131, 133 und 138 KuWa.: Zollstock – Kalscheurer Weiher – Wasserwerkwäldchen Hochkirchen – Marienburg. Ca. 7,5 km, Einkehr. 2. Teil Start: 14:00 Uhr Leyboldstr. Marienburg, Hst von Bus 132, KuWa.: Fritz-Encke-Volkspark – Vorgebirgspark – Volksgarten – Eifelplatz, ca. 7 km, Schlusseinkehr, Teilnahme am 1. oder 2. Teil sowie ganztägig möglich.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker

Samstag 12.09.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum & -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule: Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

Samstag 12.09.2020, 11:00 Uhr – Achtsamkeitstraining für Kinder

Hast du schon einmal Musik mit Steinen gemacht? Oder mit Pflanzen gemalt? Wie klingt der Wald und wie schmeckt er? Wir rücken der Natur mit all unseren Sinnen ein Stückchen näher und werden so stark wie ein Baum!

Dauer ca. 2 Stunden, kostenlos, max. 12 Teilnehmer. Bitte an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denke. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW-Waldschule Köln, Christina Kirsch; Zielgruppe: Kinder ab 6 Jahre und Familienangehörige; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Samstag 12.09.2020, 11:00 Uhr – Greifvogelpatentag

Die Greifvogelschutzstation wird unterstützt durch viele Greifvogelpaten. Die Paten sind an diesem Tag eingeladen hinter die Kulissen der Station zu schauen und alles Wissenswerte über Greifvögel zu erfahren. Gäste sind willkommen.

Leitung: SDW, Greifvogelschutzstation; Zielgruppe: Kinder und Erwachsene; Treffpunkt: Gut Leidenhausen, Haus des Waldes

Freitag 18.09.2020, 16:00 – 19:00 Uhr – Malkurs-Malen auf Holzscheiten

Bei diesem besonderen Malkurs malen die Teilnehmer*innen mit Acrylfarben auf Holz. Bei schönem Wetter in der Natur, bei schlechtem Wetter im Haus des Waldes. Mitzubringen sind ein leeres Marmeladenglas für die Pinsel und ein alter Lappen. Farben und Holz werden gestellt.

Teilnehmerbeitrag: 10 €/Person. Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer: 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: HDW, Wolfgang Schieffer (Waldmaler); Zielgruppe: Kinder und Erwachsene von 8 bis 88 Jahren; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Freitag 18.09.2020, 18:00 Uhr – Filmvortrag Von der Fußartillerie zum Eurofighter – 200 Jahre Militär in der Wahner Heide

Viele Jahre nutzte das Militär die Wahner Heide und bestimmte damit ganz entscheidend ihren landschaftlichen Charakter. Nicht zuletzt der Inanspruchnahme als Artillerieschießplatz und militärischer Übungsraum ist es zu verdanken, dass sich die Liegenschaft zwischen Mauspfad und Agger heute als ein großes Naturschutzgebiet präsentiert. Auch diesen Zusammenhang beleuchtet die 60- Minuten-Dokumentation, gedreht von Filmemacher Jürgen Schumann und Militärhistoriker Benno Krix.

Der Eintritt zu der Filmvorführung ist frei.

Leitung: HDW, Jürgen Schumann; Treffpunkt: Gut Leidenhausen, Haus des Waldes

Samstag 19.09.2020, 15:00 Uhr – Spannende Sagen und Geschichten aus der Wahner Heide und der Umgebung

Die Wahner Heide und ihre Umgebung ist seit Urzeiten besiedelt. Gemeinsam begeben wir uns auf die Spurensuche der Menschen die dort vor langer Zeit gelebt haben, Ihren geheimnisvollen Geschichten, Sagen und ihren besonderen Erlebnissen. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW, Marion Lonczewski; Zielgruppe: Kinder und Erwachsene; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Samstag 20.09.2020, 14:00-16:00 Uhr – Wald und Gesundheit

Wir entdecken gemeinsam, wie der Wald zur Förderung der eigenen Gesundheit und Prävention von negativen Folgen eines stressigen Alltags genutzt werden kann.

Bitte Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen. Die Veranstaltung findet draußen im Wald statt – deshalb ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei Bedarf kann die Veranstaltung barrierefrei durchgeführt werden – bitte vorab Bescheid geben. Bei gefährlicher Wetterlage behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Spenden für die Waldschule sind willkommen.

Zielgruppe: Familien mit Kindern und Einzelpersonen; Leitung: Karin Schneider, Diplom-Forstingenieurin Univ., zertifizierte Waldpädagogin Anmeldung: sdw-nrw-koeln@netcologne.de, Tel.:02203/39987; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Sonntag 20.09.2020, 11:00 Uhr – Leidenhausener Baumspaziergänge

Um das Gut Leidenhausen wurde in den 1980er Jahren das Erholungsgebiet Leidenhausen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Baumarten angelegt. Die etwas andere Führung von Marion Lonczewski führt uns mit dem Blick einer Märchenerzählerin in die Welt der Mythen und Märchen, die in Verbindung mit bestimmten Baumarten stehen. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW, Marion Lonczewski; Zielgruppe: Kinder und Erwachsene; Treffpunkt: Haus des Waldes, Rastplatz, Gut Leidenhausen

Sonntag 20.09.2020, 11:00 – 15:00 Uhr – Ausstellung und Vortrag alte Apfelsorten

Großes Apfelfest auf Gut Leidenhausen. Auch in diesem Jahr wird es auf dem Gutshof am Rande der Wahner Heide wieder ein Apfelfest geben. Zu sehen ist eine große Apfelausstellung, bei der über 100 verschiedene alte Apfelsorten ausgestellt werden. Wer wissen möchte, welche Äpfel in seinem Garten oder auf seiner Wiese wachsen, kann diese zur Bestimmung mitbringen. Hierzu werden je Sorte 5 gute Früchte benötigt. Carina Pfeffer, Pomologin (Obstkundlerin) und Landschaftsarchitektin gibt gerne Auskünfte zu Fragen rund um Apfelsorten und der eine oder andere Apfel kann auch einmal probiert werden.

Um 14.00 Uhr hält Frau Pfeffer einen Vortrag zum Thema „Klimawandel und Obstbäume“. Dabei zeigt sie auf, wie die Obstbäume durch den Klimawandel geschädigt werden und wie die Konsequenzen hieraus aussehen könnten. Zeitgleich wird die Möglichkeit zur Apfelsafterzeugung vor Ort ermöglichen.

Leitung: SDW, Carina Pfeffer, Landschaftsarchitektin, Rösrath; Treffpunkt: Haus des Waldes, Leidenhausen

Freitag 25.09.2020, 18:00 Uhr – Vortrag: Pilze im Wandel der Zeit.

Von Kinderzeiten an war der Wald der Erlebnisraum von Walter Bieck. Bäume und alles was wächst und sich bewegt konnten ihn begeistern, so auch die Pilze. Walter Bieck ist Forstwirt und Techniker für Technischen Umweltschutz. Er widmet sich seit über 50 Jahren mit viel Liebe zum Detail der Natur. Zur Vorbereitung zu zwei Pilzwanderungen erläutert er in einem Vortrag Grundlagen und wissenswertes über Pilze, von der Entstehung bis heute.

Leitung: HDW/SDW, Walter Bieck; Treffpunkt: Haus des Waldes, Leidenhausen

Samstag 26.09.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum & -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule; Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

Samstag 26.09.2020 – Europäischer Pilztag

Der Aktionstag findet am vierten Samstag im September statt und soll der Förderung des Wissens über Pilze dienen (www.pilztag.de)

Seit 1994 wählt die Deutsche Gesellschaft für Mykologie den „Pilz des Jahres“. Pilz des Jahres 2020 ist die Gemeine Stinkmorchel

Samstag 26.09.2020, 11:00 Uhr – 1. ökologische Pilzwanderung 

Mit Herrn Dr. Reinhard Wegener und Walter Bieck geht es unter fachkundiger Führung zum Bestimmen von essbaren und giftigen Pilzen in den Wald. Die beiden Pilzexperten erläutern die ökologische Lebensweise der Pilze, welche Pilze essbar sind und wie diese naturschonend geerntet werden können. Die wanderung ist keine Pilzsammelwanderung.

Teilnehmerbeitrag: 5 €/Person, verbindliche Anmeldung unter 02203/39987 erforderlich, Die Veranstaltung ist auf 25 Teilnehmer*innen begrenzt; Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V.; Leitung: Dr. Reinhard Wegner, Walter Bieck; Treffpunkt: Stadtbahnhaltestelle Linie 7 Stüttgenhof

Samstag 26.09.2020, 14:00 und 17:00 Uhr; Sonntag 27.09.2020, 11:00 und 15:00 Uhr – Schülerkonzerte der Musikschule Brück

Jeweils 10 Schüler*innen der Musikschule Brück geben vier Konzerte in einem kleinen 90-minütigen Format. Das Thema Wald und Natur wird dabei musikalisch in den Vordergrund gestellt.

Leitung: Vera Bühl, Musikschule Brück

Treffpunkt: Haus des Waldes Gut Leidenhausen

Sonntag 27.09.2020, 15:00-17:00 Uhr – Pilzschau

Besonders im Herbst ist Pilze sammeln ein beliebtes Hobby. Die Organismen leben hauptsächlich unter der Erde. Die „Pilze“, wie wir sie kennen, sind eigentlich nur die oberirdischen Fruchtkörper. Einige können als Speisepilze verwendet werden. Bei einigen Pilzen ist jedoch Vorsicht geboten. Nicht alle Pilze sind genießbar, einige sind sogar giftig. Das Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen und die SDW Köln laden gemeinsam zu einer „Pilzschau“ ein. Bringen sie selbst gesammelte Pilze mit, um diese von einem Experten der Deutschen Gesellschaft für Mykologie genau bestimmen zu lassen. Bitte bringen sie nur Speisepilze mit.

Zielgruppe: Jedermann; Leitung: Dr. Reinhard Wegner; Treffpunkt: Jagdremise; Anmeldung: 02203-357651 oder info@gut-leidenhausen.de

Sonntag 27.09.2020, 15:00 – 16:30 Uhr – Achtsamer Waldspaziergang

Auf diesem Spaziergang erleben wir den Wald mit allen Sinnen und nutzen die gesundheitsfördernden Aspekte des Waldes, um Körper und Geist zu stärken. Unter Anleitung werden verschiedene Übungen angeboten, die zur Entspannung, Lockerung und Regeneration beitragen. Wir konzentrieren uns ganz auf uns und unsere Verbindung zur Natur. Der Alltag darf eine kleine Pause einlegen und wir lassen bewusst los. Alle Übungen sollen Anreize geben diese auch eigenständig zur regelmäßigen Entspannung durchzuführen. viele wissenschaftliche Studien bestätigen, dass Aufenthalte im Wald aktiv zur Gesundheitsprävention beitragen und unsere Abwehrstoffe aktivieren. Der Spaziergang wird von einer gelernten Natur- und Wildnispädagogin durchgeführt.

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen. Die Veranstaltung findet auch bei Regen draußen statt. Der Preis pro Person liegt bei 12 Euro. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Sonntag 27.09.2020, 13:15 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Geheimnisse des Waldes – aufgeklärt

Nur für Mitglieder von KEV, HDW und SDW, Teilnahme nur nach Anmeldung mit Bestätigung, 0221/5992387

Der Wald ist kein Geheimnis – es scheint nur so, weil wir zu wenig über ihn wissen. Informationen können uns den Wald und was in ihm und mit ihm passiert verständlicher machen. Mit Walderläuterungen führt die Wanderung von der Haltestelle Königsforst nach Gut Leidenhausen in Porz-Eil. Die Route geht vorbei an den Pionierbecken 3 und 1, durchquert das Obstmuseum und endet mit einer Führung im Waldmuseum im Haus des Waldes. Kurz wird auf weitere Erlebnisorte auf Gut Leidenhausen (Greifvogelschutzstation, Wildgehege, Waldschule und Portalausstellung “Natur ist anders – Kontraste”) hingewiesen. NaWa Stufe 1: Pionierbecken 3 und 1– Gut Leidenhausen, ca. 7 km, Rucksackverpflegung, evtl. Schlusseinkehr

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Königsforst, Köln-Rath/Heumar, Hst. der KVB-Linie 9 und der Busse 154 und 423,

 

 

Oktober                                                                                                                             

Donnerstag, 01.10.2020, 15:30-17:30 Uhr – Bäumen begegnen im Herbstwald

Kölner Waldbäume sind Riesen und können steinalt werden! Einige Bäume wissen sogar wie eure Omas und Opas als Kinder aussahen. Schon damals haben die Bäume gute Luft gespendet und man konnte in ihren bunten Blättern spielen. Wir lernen die Bäume kennen und erforschen die Herbstblätter und Herbstfarben. Die schönsten Entdeckungen werden mitgenommen und es wird kreativ gespielt und gebastelt.

Die Veranstaltung findet draußen im Wald statt – deshalb ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei Bedarf kann die Veranstaltung barrierefrei durchgeführt werden – bitte vorab Bescheid geben. Anmeldung unter: sdw-nrw-koeln@netcologne.de, Tel.: 02203/39987. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW-Waldschule Köln, Anna-Katharina Coker, Forstingenieurin, Waldpädagogik; Zielgruppe: Kinder ab 8 J., Familien, Mindestteilnehmerzahl 5, max. 20 Personen; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Freitag 02.10.2020, 17:00 Uhr – Kurs Stressmanagement – Waldbaden zum Stressabbau

Wald tut gut! Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Wir führen Sie in eine echte Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie entspannt in das Wochenende. Dieser Kurs richtet sich gezielt an Menschen die beruflich stark eingebunden und durch Stress belastet sind.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 2,5 – 3 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Erwachsene, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Samstag 03.10.2020, 9:00-13:00 Uhr – Mähen mit der Handsense, Anfängerkurs

Wildblumenwiesen und naturbelassene Gärten liegen voll im Trend. Bei der ökologisch sinnvollen Pflege dieser Schätze greifen echte Gartenliebhaber und Bienenfreunde immer öfter auf traditionelle, motorlose Werkzeuge zurück. Dazu zählt die Handsense, die zu den ältesten und ausgereiftesten Werkzeugen der Menschheit gehört. „Gewusst, wie“ geht das Mähen mit einer Handsense nicht nur leicht von der Hand, sondern ist auch effektiv, entspannend und gesund. Das gilt auch für den geräuschlosen Rasenschnitt am Sonntagmorgen.

In den ca. vierstündigen Anfängerkursen „Mähen mit der Handsense für den Hausgebrauch“ auf Gut Leidenhausen vermittelt Ihnen ein erfahrener Sensenlehrer der www.sensenschule.de den gekonnten Umgang mit Sensenbaum & -blatt sowie die Geheimnisse des Sensenschärfens. Vorkenntnisse oder eigene Sensenausrüstung sind für die Teilnahme der im Freien stattfindenden Kurse nicht erforderlich. Benötigt werden wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe. Teilnahme auf eigenes Risiko.

Teilnehmerbeitrag: 59 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 0176 38370180, info@sensenschule.de, www.sensenschule.de; Leitung: SDW, Stefan Markel, Sensenschule; Treffpunkt: Obstmuseum, Gut Leidenhausen, Kartäuserhäuschen

Samstag 03.10.2020, 11:00 Uhr – Einigeln

Warum färben sich die Bäume rot und wie bereiten sich die Tiere auf den Winter vor? Komm mit und erlebe den Herbstwald rund um Gut Leidenhausen mit allen Sinnen!

Dauer ca. 2 Stunden, kostenlos, max. 20 Teilnehmer. Bitte an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW-Waldschule Köln, Christina Kirsch; Zielgruppe: Kinder ab 6 Jahre und Familienangehörige; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Sonntag 04.10.2020, 16:00 Uhr – Waldbaden – Kräfte sammeln für die neue Woche

Das Wochenende mit einem ruhigen Waldbad ausklingen lassen möchten. Bereits ein ausgiebiges Waldbadbad zeigt nachhaltige Wirkung. Erfahren und erleben Sie, wie der Wald unmittelbar auf Sie wirkt. Genießen Sie diese Auszeit vom Alltag, die innere Ruhe bringt und Ihnen hilft neue Energie zu sammeln. Probieren Sie es aus und starten sie Kraftvoll in die neue Woche. Waldbaden ist: „Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele“.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. (Ausgenommen der Veranstalter hat sicherheitsrelevante Bedenken) Um festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung wird gebeten. Bitte extra warme Kleidung mitbringen! Empfohlenes weiteres Material: eigene Sitzunterlage und eine Flasche Wasser. Teilnahmevoraussetzung: Da wir uns überwiegend abseits der Wege befinden, sollten Sie in der Lage sein, sich sicher im freien Gelände bewegen zu können. Dauer ca. 3,5 – 4 Std., Wegstrecke max. 4 km

Zielgruppe: Einzelpersonen und Familien mit Kindern ab 12 Jahre, mind. Teilnehmer: 10 Personen, max. Teilnehmer 20 Personen, Preis je Teilnehmer: 25,00 €, Familien 65,00 € (2 Erw. ein Kind 12 – 16 Jahren) je weiteres Kind 12- 16 Jahre) 15,00 €; Leitung/Anmeldung: Hermann Schmidt, Anmeldung 7 Tage vor Beginn erforderlich unter: www.waldbaden-nrw.de/Termine; Treffpunkt: Waldschule, Gut Leidenhausen

Sonntag 04.10.2020, 14:00-17:00 Uhr – Kunst im Wald – Einführung Landart

Wir entdecken die Natur als Spiegel und lassen uns von Farben und Formen inspirieren. (Mandala, Farbpalette, “Gemälde” auf Leinwand”, intuitives gestalten,..). Dieser Workshop gibt Einblicke in die Möglichkeiten der Landart, einer vergänglichen Art der Kunst, die uns auf ganz einfache Weise wieder zu uns selbst bringt und mit der Natur verbindet. Verbindliche Anmeldung zwei Wochen vorher erforderlich.

Der Preis pro Person liegt bei 18 Euro. max. 15 Personen. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Dienstag 06.10.2020, 9:00-13:00 Uhr – Fortbildungsveranstaltung Jeck op Jrön

Jeck op Jrön wie gestalte ich einen Waldtag mit meiner Klasse oder einer Kindergartengruppe. Fortbildung für Interessierte Lehrer*innen und Pädagogen*innen zur spielerischen Einführung in die Waldpädagogik. Max 20 Teilnehmer 

Anmeldung über 02203/1023376

Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V.; Leitung: Christina Kirsch, Steffanie Bork, Anna-Katharina Coker; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Freitag 09.10.2020, 19:00 Uhr – Vortrag Baumgiganten in Deutschland

„Waldtraud vom Mühlwald“ ist der Name des höchsten Baumes in Deutschland. Der im Baden-Württembergischen Freiburg beheimatete Riese ist knapp 67 Meter hoch. Doch auch bei uns, in Nordrhein-Westfalen gibt es viele Bäume, die deutlich höher sind oder einen größeren Stammumfang haben als die meisten ihrer Art. Doch wie können Bäume so gigantisch werden? Und welche Bäume gibt es in unserer Nähe zu sehen?

Das Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen lädt gemeinsam mit der Deutsche Dendrologischen Gesellschaft zum Bild-Vortrag „Baumgiganten in Deutschland“ ein. Anhand verschiedener, regionaler Beispiele wird gezeigt, wie vielfältig das Erscheinungsbild von Bäumen ist und erklärt, wie Bäume sich zu „Giganten“ entwickeln können. Fragen werden von Experten Dipl.-Ing. Christoph Michels beantwortet.

Veranstalter: SDW/UBZ; Leitung: Christoph Michels; Treffpunkt: Jagdremise, Gut Leidenhausen

Samstag 10.10.2020, 11:00 Uhr – 2. ökologische Pilzwanderung

Mit Dr. Reinhard Wegener und Walter Bieck geht es unter fachkundiger Führung zum Bestimmen und Sammeln von essbaren Pilzen in den Wald. Die beiden Pilzexperten erläutern die ökologische Lebensweise von Pilzen, welche Pilze essbar sind und wie diese naturschonend geerntet werden können. Die wanderung ist keine Pilzsammelwanderung.

Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V.; Leitung: Dr. Reinhard Wegner, Walter Bieck; Treffpunkt: Stadtbahnhaltestelle Linie 7 Stüttgenhof

Sonntag 11.10.2020, 14:00 Uhr – Familienwanderung: Entdeckertour rund um Leidenhausen

Es wird Herbst. Und die ganze Familie – Kinder mit Eltern und Großeltern – erkunden die Natur rund um Gut Leidenhausen zu dieser Jahreszeit. Max Wolters von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald erklärt informativ und kurzweilig Flora und Fauna im herbstlichen Wald. Wir wandern um die Wildgehege zur Allee der Jahresbäume und besuchen natürlich auch die Greifvogelschutzstation und den tollen Naturspielplatz. Streckenlänge ca. 7,5 km, evtl. Schlusseinkehr.

Zielgruppe: Kind mit Erwachsenen, keine Hunde; Leitung: Peter Heidan und Max Wolters; Kontakt: 0221-627076 oder info@koelner-Eifelverein.de; Treffpunkt: Innenhof von Gut Leidenhausen.

Donnerstag 20.10.2020 – Tag der Allee

Seit dem Jahr 2008 ruft ein Bündnis aus dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Alleenschutzgemeinschaft (ASG), der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße am 20. Oktober den „Tag der Allee“ aus und kürt eine „Allee des Jahres“. (www.allee-des-Jahres.de)

Allee des Jahres 2020:

Samstag 24.10.2020, 11:00-16:00 Uhr – 48. Herbstlauf des LSV Porz

11:00 Uhr 5 Km Nordic / Walking ab U12; 11:15 Uhr 1 Km Schüler/innen Lauf ab U7-U12; 11:30 Uhr 5 Km Lauf ab U12; 11:50 Uhr 10 Km Lauf ab U16; 12:50 Uhr 21 Km Lauf ab U18

Alle Teilnehmer erhalten eine Medaille. Urkunden und Ergebnislisten können unter www.time-and-voice.com ausgedruckt werden. Onlineanmeldung: www.helmuturbach.de oder www.time-and-voice.com

Sonntag 25.10.2020, 15:00 – 16:30 Uhr – Achtsamer Waldspaziergang

Auf diesem Spaziergang erleben wir den Wald mit allen Sinnen und nutzen die gesundheitsfördernden Aspekte des Waldes, um Körper und Geist zu stärken. Unter Anleitung werden verschiedene Übungen angeboten, die zur Entspannung, Lockerung und Regeneration beitragen. Wir konzentrieren uns ganz auf uns und unsere Verbindung zur Natur. Der Alltag darf eine kleine Pause einlegen und wir lassen bewusst los. Alle Übungen sollen Anreize geben diese auch eigenständig zur regelmäßigen Entspannung durchzuführen. viele wissenschaftliche Studien bestätigen, dass Aufenthalte im Wald aktiv zur Gesundheitsprävention beitragen und unsere Abwehrstoffe aktivieren. Der Spaziergang wird von einer gelernten Natur- und Wildnispädagogin durchgeführt.

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen. Die Veranstaltung findet auch bei Regen draußen statt. Der Preis pro Person liegt bei 12 Euro. Hinweis: ab einer Gruppe von 8 Personen können auch gesonderte Termine vereinbart werden.

Zielgruppe: Erwachsene; Leitung/Anmeldung: Gerda Moritz Tel. 01590-6055237, moritz.gerda@gmail.com; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Freitag 30.10.2020, 18:00 Uhr – Vortrag: Tierbeobachtungen Rotwild, Seeadler und Kranich

Die Naturfotografin Wiebke Johanna Dallmeyer-Böhm führt uns in ihrem Bildvortrag in die verborgene Welt unseres größten Saugetieres und der großen Vögel Seeadler und Kranich. Über viele Jahre hat sie die Lebensweise dieser beeindruckenden Tiere mit der Kamera dokumentiert.

Leitung: HDW, Wiebke Johanna Dallmeyer-Böhm; Zielgruppe: Naturliebhaber; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

 

November                                                                                                                        

 

Samstag 01.11.2020, 16:00 Uhr – Märchen von dankbaren Bäumen und geheimnisvollen Baumwesen

Die Bäume als die größten Lebewesen der Erde, spielten in Mythen und Märchen auf der ganzen Welt schon immer eine große Rolle. Bäume galten als heilig, waren den Gottheiten gewidmet, gaben Wärme, Nahrung und Schutz und sie sprachen mit den Menschen. Aber ebenso wie das Heilige und das Göttliche, konnte sich auch das Dämonische, Tod bringende in den Bäumen aufhalten. Folgen Sie mir, und gebrauchen Sie ihr „Ohrenlicht um zu Sehen.“ Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: HDW, Marion Lonczewski; Zielgruppe: Kinder und Erwachsene; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Freitag 06.11.2020, 18:30 Uhr – Klaviermatinée mit Yoshiko Furukawa „Beethoven Pur“

Yoshiko Furukawa ist eine japanische Pianistin, die schon seit vielen Jahren in Deutschland künstlerisch wie musikpädagogisch tätig ist. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Klavierwettbewerbe. Im Jahre 2019 hat sie an der Musikhochschule Münster das Konzertexamen mit Auszeichnung bestanden. Yoshiko Furukawa ist daher die Idealbesetzung für das erste Konzert im Beethovenjahr 2020, und sie bringt ein Programm mit, welches viele Facetten dieses musikhistorisch bedeutsamen wie auch charismatischen Komponisten beleuchten wird.

Leitung: HDW, Herr Timmerherm

Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Sonntag 08.11.2020, 11:00 Uhr – Klaviermatinée mit Yaya Zhao „Der Romantikbogen“

Die chinesische Pianistin und Klavierpädagogin Yaya Zhao ist die erste Wiedereinladung ins Haus des Waldes, und sie hat aus Anlass des bereits 10. Klavierrezitales auf Gut Leidenhausen ein besonderes Programm gestaltet. Seit ihrem letzten Auftritt im November 2016 hat Frau Zhao im Jahre 2017 den Masterabschluss an der Universität der Künste Berlin erworben, und strebt derzeit das Konzertexamen an der Hochschule für Musik Saar bei Prof. Kristin Merscher an. Yaya Zhao wird zum Klaviermatinée-Jubiläum aus ihrem Repertoire die 18. Klaviersonate („Die Jagd“) von Ludwig van Beethoven, sechs Klavierstücke op. 118 von Johannes Brahms sowie Venezia e Napoli von Franz Liszt spielen. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: HDW, Herr Timmerherm; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Sonntag 08.11.2020, 14:00 Uhr – Vortrag: Speisepilze selbst züchten – Einführung in die Pilzzucht in Haus & Garten

Pilze sammeln und als Speisepilze nutzen, ist vor allem im Herbst ein beliebtes Hobby. Wer aber das ganze Jahr über frische Pilze genießen möchte, oder sich das „selbst Sammeln“ einfach nicht zutraut, weil die Verwechslungsgefahr mit giftigen Exemplaren zu groß ist, kann Pilze auch leicht zuhause züchten.

Das Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen und die Schutzgemeinschaft lädt zu einem Vortrag zum Thema „Pilze selbst züchten“ ein. Dabei erfahren Sie, wie die Pilzzucht funktioniert und wie man selbst eine „Pilzbrut“ anlegen und vermehren kann. Außerdem wird erklärt, wie man aus Kaffeesatz ganz einfach Pilzsubstrat herstellen kann.

Zielgruppe: Jedermann; Leitung: Alexander R. van Burgeler (PilzWald – Die Pilzmanufaktur); Treffpunkt: Jagdremise; Anmeldung: 02203-357651 oder info@gut-leidenhausen.de

Sonntag 08.11.2020, 15:00-17:00 Uhr – Pilzschau

Besonders im Herbst ist Pilze sammeln ein beliebtes Hobby. Die Organismen leben hauptsächlich unter der Erde. Die „Pilze“, wie wir sie kennen, sind eigentlich nur die oberirdischen Fruchtkörper. Einige können als Speisepilze verwendet werden. Bei einigen Pilzen ist jedoch Vorsicht geboten. Nicht alle Pilze sind genießbar, einige sind sogar giftig. Das Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen und die SDW Köln laden gemeinsam zu einer „Pilzschau“ ein. Bringen sie selbst gesammelte Pilze mit, um diese von einem Experten der Deutschen Gesellschaft für Mykologie genau bestimmen zu lassen. Bitte bringen sie nur Speisepilze mit.

Zielgruppe: Jedermann; Leitung: Dr. Reinhard Wegner; Treffpunkt: Jagdremise; Anmeldung: 02203-357651 oder info@gut-leidenhausen.de

Montag 09.11.2020, 14:00-15:30 Uhr – Mit Willi Wichtel durch den Wichtelwald

Willi Wichtel und seine Freunde sind die Hüter des Waldes. Sie helfen den Tieren und Pflanzen und sorgen dafür, dass es dem Wald gut geht. Im Herbst gibt es jede Menge zu tun. Vor allem müssen die Vorräte für den Winter gesammelt werden und die Vorbereitungen für die Winterruhe werden getroffen. Willi hat euch und mich eingeladen heute mal in die Wichtelwelt einzutauchen und vielleicht verrät er uns auch das ein oder andere Wichtel-Geheimnis.

Mindestteilnehmer 5, Max 15 Personen, Preis je Kind 15,-€

Anmeldung: mail@naturentdecker.koeln; Leitung: Nicole Werner-Hufsky, Naturentdecker Köln; Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen; Treffpunkt: Linde im Innenhof Gut Leidenhausen

Freitag 13.11.2020, 15:00 – 18:00 Uhr – Malkurs-Malen auf Holzscheiten

Bei diesem besonderen Malkurs malen die Teilnehmer*innen mit Acrylfarben auf Holz. Bei schönem Wetter in der Natur, bei schlechtem Wetter im Haus des Waldes. Mitzubringen sind ein leeres Marmeladenglas für die Pinsel und ein alter Lappen. Farben und Holz werden gestellt.

Teilnehmerbeitrag: 10 €/Person. Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer: 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: HDW, Wolfgang Schieffer (Waldmaler); Zielgruppe: Kinder und Erwachsene von 8 bis 88 Jahren; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Sonntag 15.11.2020, 11:00 – 15:00 Uhr – Falknertag in der Greifvogelschutzstation Köln

Zum Weltfalknertag präsentiert sich die Greifvogelschutzstation ihren Besuchern. Das Team der Station informiert über die Aufgaben der Station und über die Falknerei. Um 14 Uhr findet eine Flugübung auf eine Beuteattrappe statt.

Leitung: SDW-Greifvogelschutzstation Köln, Bund der Falkner und Greifvogelfreunde e.V.; Treffpunkt: Greifvogelschutzstation Köln, Gut Leidenhausen

Sonntag 15.11.2020, 15:00-17:00 Uhr – Falknerei eine Kulturgeschichte der Beizjagd, Falknerei – ein immaterielles UNESCO Kulturerbe

PowerPoint-Vortrag mit den Themen: Falknerei Historie, Spurensuche im Kölner Raum, der Falkner, “Who is Who” des Mittelalters, Frühe Neuzeit, Moderne. Berühmte Falkner*innen, Ausrüstung und Gerätschaften, Falknerei in der Kunst Malerei etc.

Zielgruppe: Interessierte, auch für Jungjäger oder Falknerei Interessierte geeignet

Veranstalter: UBZ und SDW/HDW; Leitung: Lothar Ciesielski; Treffpunkt: Jagdremise, Gut Leidenhausen

Donnerstag, 19.11.2020, 15:30-17:30 Uhr – Vom Baum zum Papier

Wir lernen warum wir lebendige grüne und auch alte Bäume brauchen. Aber darf man Bäume nutzen um daraus Papier oder Möbel zu machen? Nicht nur wir Menschen nutzen Holz aus dem Wald. Es gibt auch viele Waldtiere die aus Holz etwas bauen. Wir stellen uns die Frage, wie wir nur so viel Holz nutzen können, dass es dem Wald nicht schadet und stellen unser eigenes Papier her.

Die Veranstaltung findet draußen im Wald statt – deshalb ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei Bedarf kann die Veranstaltung barrierefrei durchgeführt werden – bitte vorab Bescheid geben. Anmeldung unter: sdw-nrw-koeln@netcologne.de, Tel.: 02203/39987. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spende erwünscht.

Leitung: SDW-Waldschule Köln, Anna-Katharina Coker; Zielgruppe: Kinder ab 10 Jahre in Begleitung Erwachsener; Treffpunkt: Waldschule Köln, Gut Leidenhausen

Samstag 21.11.2020, 11:00 Uhr, Pflanzaktion „Ein Wald für Köln“

Ein runder Geburtstag, ein Firmenjubiläum, die goldene Hochzeit, Erstkommunion oder Konfirmation, Verlobung oder die Geburt des Babys. Solche Ereignisse feiert man meist innerhalb der Familie oder einem beschränkten Kreis, so dass in der Regel nur die geladenen Gäste davon erfahren. Nun gibt es die Möglichkeit, auch andere Menschen von einem solchen Fest wissen zu lassen und gleichzeitig etwas für die Umwelt zu tun.

Gemeinsam mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. bietet die Forstverwaltung der Stadt Köln allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, die Anlage des Waldes mit einer Spende zu unterstützen. Ein Quadratmeter kostet 4,00 Euro, für 150 Euro gibt es 25 Quadratmeter Wald und ein Messingschild mit dem Namen des Spenders, dem Anlass für die Spende und der Größe des gesponserten Waldstücks.

http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/freizeit-natur-sport/wald/baum-statt-brautstrauss

Samstag 21.11.2020, 09:00 Uhr – Wanderung Wald in Köln: Ein dritter Wald für Köln (Pflanzaktion)

Nach Waldlabor in Junkersdorf und zweiter Wald für Köln in Merheim wird aktuell ein weiterer Wald in Lindweiler aufgeforstet. Dort werden Bäume gepflanzt, die auch einer Klimaänderung standhalten und auf ca. 2,5 Hektar Wald in den Stadtteil Lindweiler bringen. Freunde des Waldes und der Menschen zeigen mit dieser Wanderung ihre Sympathie mit den Bemühungen, in einer wachsenden Großstadt Erholungsräume zu entwickeln und zu erhalten. Wa Stufe 1: Longericher Höhe – Bergheimer Hof – Heimersdorf – Lindweiler, ca. 9 km, evtl. Schlusseinkehr.

Veranstalter: Kölner Eifelverein e.V.; Leitung: Dr. Franz Josef Becker; Treffpunkt: Wilhelm-Sollmann-Str., Hst der KVB-Linien 12 und 15 und von Bus 122.

Sonntag 22.11.2020, 14:00 Uhr – Lesung: Es war einmal in einem Wald

Die Autorin Sabine Lorbieki liest aus ihrem Buch „Es war einmal in einem Wald“, in dem die Geschichte dreier Katzen erzählt wird. Die drei Katzen erleben wieder ein spannendes Abenteuer im Wald. Diesmal sind sie einem Geheimnis auf der Spur.

Leitung: HDW, Sabine Lorbieki; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen

Samstag/Sonntag 28.11./29.11.2020, 12:00-20:00 Uhr – Waldweihnacht am 01. Adventswochenende

Wenn sich der Duft der klaren Winterluft mit dem süßen Aroma von Frischgebackenem und würzigem Glühweinduft verbindet, Kinderaugen leuchten, Eltern und Großeltern entspannt dem Treiben folgen, dann ist endlich „Waldweihnacht“! Das Weihnachtsevent für Groß und Klein, welches sich wohltuend vom üblichen Weihnachtsmarkttrubel unterscheidet und Raum und Zeit gibt, die besinnliche Vorweihnachtszeit zu erspüren. Besuchen Sie die Waldweihnacht auf Gut Leidenhausen.

Leitung: Heideportal Gut Leidenhausen e.V. | Agentur Pusch & Lutz GbR; Treffpunkt: Gut Leidenhausen

 

Dezember                                                                                                                         

Samstag 05.12.2020, 10:00 – 14:00 Uhr – Obstschnittseminar, Schwerpunkt Baumobst

Obstbäume erfordern einen besonderen Schnitt. Mit dem richtigen Beschneiden zur rechten Zeit sorgt der Obstgärtner für optimale Bedingungen und eine reiche Ernte. Gleichzeitig wird mit dem Schnitt die Formgebung der Bäume festgelegt.

Teilnehmerbeitrag: 20 €/Person, Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Bitte bringen Sie ihr Schnittwerkzeug (Rosenschere, Baumsäge) mit. Verbindliche Anmeldung unter Telefon 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: SDW, Frau Gärtnermeisterin Dagmar Hauke, Obstbaumeisterin der Alexianer-Klostergärtnerei, Köln-Porz; Treffpunkt: Gut Leidenhausen, Haus des Waldes – Obstmuseum

Sonntag 06.12.2020, 11.00 Uhr – Adventskonzert

Wir laden ein zu einem Adventskonzert der besonderen Art: Es spielt die Big Band Collision Course der Carl-Stamitz-Musikschule. Bislang waren die Musikfreunde, die sich im Advent im Haus des Waldes trafen, besinnliches und traditionelles gewöhnt. Lassen Sie sich überraschen, was die Big Band für Sie ausgesucht hat. Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich erbeten.

Leitung: HDW, Carl-Stamitz-Musikschule; Treffpunkt: Gut Leidenhausen, Haus des Waldes

Freitag 18.12.2020, 15:00 – 18:00 Uhr – Malkurs-Malen auf Holzscheiten

Bei diesem besonderen Malkurs malen die Teilnehmer*innen mit Acrylfarben auf Holz. Bei schönem Wetter in der Natur, bei schlechtem Wetter im Haus des Waldes. Mitzubringen sind ein leeres Marmeladenglas für die Pinsel und ein alter Lappen. Farben und Holz werden gestellt.

Teilnehmerbeitrag: 10 €/Person. Bitte überweisen Sie den Betrag nach der Anmeldebestätigung. Verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer: 02203/39987 oder per Mail unter Nennung des Termins an sdw-nrw-koeln@netcologne.de

Leitung: HDW, Wolfgang Schieffer (Waldmaler); Zielgruppe: Kinder und Erwachsene von 8 bis 88 Jahren; Treffpunkt: Haus des Waldes, Gut Leidenhausen